24- Stunden-Kult

Am 26. Jänner 2018 geht es am Neusiedler See 24 Stunden lang wieder an die Grenzen. Man sollte ja mit dem Wort "Kult" durchaus vorsichtig umgehen. Aber was seit sechs Jahren im Jänner genau einen Tage lang rund um den Neusiedler See "abgeht", kann getrost schon als "kultig" bezeichnet werden: Sage und schreibe 2.800 Teilnehmer probierten sich 2017 bei der "24 Stunden Burgenland Extrem Tour" an den 120 Kilometern rund um den Neusiedler See.
Die extreme Herausforderung machen Wind, ja mitunter Sturm, Eis und Minusgrade erst komplett. Findet doch dieser nahezu Dreifachmarathon eben nicht im wohlig warmen Herbst statt, sondern immer zum zumeist kalten Jahresstart. 2018 werden ab 26. Jänner noch mehr Teilnehmer und -innen extreme Akzente setzen und an ihre Grenzen gehen - das ist absehbar.
Was übrigens 2012 von Michael Oberhauser und seinem Team als kleines "Extrem-Projekt" für den regionalen Raum gedacht war, entwickelte sich in den Folgejahren in Windeseile zur europaweit wohl größten Winter-Extrem-Veranstaltung außerhalb des alpinen Raumes. 2018 wird es jetzt auch "kultig" für die Jugend: Gemeinsam mit dem burgenländischen Landesschulrat haben die "24-Stunden-Freaks" unter dem Motto "School of Walk" eine auf Kinder- und Jugendbeine zugeschnittene, 25 Kilometer lange Wanderung entwickelt.
Und weil die Strecke ein Teilstück der Originalstrecke vom Pannoneum in Neusiedl am See bis zum Start-Zielort Oggau sein wird, werden "auch die Kids dieses Abenteuer-Feeling voll mitbekommen", meint Michael Oberhauser. Übrigens auch für Radler gibt es eine Extrem-Tour: den "224 Meilen Lakemania Trail". 360 Kilometer also und damit gleich dreimal um den See! Infos und Anmeldungen übrigens unter: www.24stundenburgenland.com 

Geadelt: 24 Stunden Burgenland Extrem Tour unter den neun extremsten Events weltweit
Das kultige Event wurde jetzt auch in den Adelsstand der Extrem- Sportveranstaltungen gehoben: Die „24 Stunden Burgenland Extrem Tour“, 2018 bereits zum siebenten Mal ausgetragen, wurde von einem deutschsprachigen Fachmagazin zu den Top 9 der Extrem-Events weltweit aufgenommen. Damit ist die 120-Kilometer-Tour für Geher und die 360-Kilometer-Strecke für Biker im erlauchten Kreis von Veranstaltungen von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Italien.
Da verwundert es auch nicht, dass die Veranstalter soeben einen neuen Anmelde-Rekord vermeldeten: kurz vor Weihnachten haben für das Event am 26. Jänner bereits 3.500 TeilnehmerInnen vor allem aus Europa genannt. „Der Weg des Lebens“ wie es Michael Oberhauser, einer der Erfinder dieser Tour auch nennt, wird also immer begehrter bei den sportlichen Freaks! Dazu kommen noch mehr als 500 Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen von School of Walk, auf einer Teilstrecke der Tour teilnehmen werden.
Infos und Anmeldungen übrigens immer noch möglich unter: www.24stundenburgenland.com

Kontakt