Feinkostladen Alpen

Haben Sie schon einmal etwas vom raren Ahrntaler Graukäse gehört? Oder Steinofenbrot selber frisch gebacken? Wenn nicht, dann wird es Zeit für einen Besuch im Feinkostladen Alpen!
 Lernen Sie die vielen regionalen Schmankerln aus dem "Feinkostladen Alpen" kennen und gehen Sie mit uns auf kulinarische Entdeckungstour! 
Weltnaturerbe für Lebensmittel
Es ist nur einer Handvoll Liebhabern im Tauferer Ahrntal zu verdanken, dass es den Ahrntaler Graukäse noch gibt. Stefan Fauster vom Wanderhotel Drumlerhof begleitet seine Gäste auf die Rötalm. "Unsere Gäste erleben nicht nur die Käseproduktion, sondern verkosten dieses rare Gut auch bei uns im Haus", sagt der Hausherr eines Vorzeigebetriebes für nachhaltigen Tourismus.  
Bestes Bergbauernbrot
Die Amoser Bäuerin Greti verbringt den Sommer seit 14 Jahren auf der Alm. Mit viel Liebe bereitet sie köstliche Almprodukte zu, zu denen auch ihr berühmtes Holzbackofenbrot gehört - ein kulinarischer Geheimtipp. Die Gäste des Wanderhotels Zum Stern haben die
Möglichkeit, der Bäuerin beim Brotbacken über die Schulter zu schauen
und dabei interessanten Geschichten aus alten Zeiten zu lauschen.
  
Zurück zur Natur
An den steilen Berghängen des Südtiroler Schnalstales gibt es noch heute Jahrhunderte alte Bauernhöfe, auf denen sich überlieferte Traditionen am Leben gehalten haben. "Auf unseren Wanderungen machen die Gäste eine Reise zurück zur Natur und zum ursprünglichen Leben", sagt Hausherr Andreas Götsch vom Panoramahotel Goldenes Kreuz.  
Kunst & Knödel-Workshop am Großglockner
Für Heide Pichler, Hausherrin vom Wanderhotel der Glocknerhof, bietet der goldene Herbst noch viel mehr als Genuss, Wandern und Natur: "Das gehört natürlich dazu, aber wir lieben den Herbst, weil er uns inspiriert und unsere Kreativität weckt." Der Familienbetrieb am Fuße des Großglockners ist die ideale Adresse für diesen Workshop zwischen Kulinarik und Kunst: er verfügt neben einer Grüne Haube über eine äußerst kreative Unternehmensfamilie.
  

Kontakt