Mit Vollgas runterschalten

Bauernhofurlaub im Winter ist erholsam, nahe an der Natur und trotzdem komfortabel. Familien mit Kindern schätzen die Urlaubstage am Land ganz besonders, denn die Kombination aus Natur, Abenteuer und Freiheit bedeutet entspannende Stunden für Groß und Klein.

Einmalig – der fliegende Teppich: Moierhof in Truchtlaching
Im Winter verwandelt sich der Moierhof in Truchtlaching in das reinste Wunderland für Kleine und Große. Mit Oma und Opa einen Schneemann bauen, Papa bei der wilden Schneeballschlacht abschießen, mit den neuen Freunden das selbstgebaute Iglu testen –die Möglichkeiten hier in der Nähe des Chiemsees sind schier unerschöpflich. Zwei Einmaligkeiten, die Susanne und Matthias Untermayer ihren kleinen (und junggebliebenen Gästen) bieten, sind der „Fliegende Teppich“, auf dem man sich vom Traktor bei voller Fahrt über den Schnee ziehen lässt. Und das „Sachelschlittenfahren“. Ein Sachelschlitten sieht aus wie ein Stuhl und wird mit zwei Holzstöcken angeschoben. So muss Winter sein! www.moierhof.de

Pferdeschlitten und Märchen: Biohof Schöll im Oberallgäu
Der Niedersonthofner See ist ein unentdecktes Juwel inmitten der funkelnden Urlaubsmagnete Oberstdorf, Kempten und Bad Hindelang. Vor allen im Winter, wenn ein weißer Schneeteppich das Allgäuer Voralpenland überzieht. Dann sattelt Franz Schöll vom Schöllhof in Rieggis die Pferde. Oder der Opa holt den Pferdeschlitten raus und bringt die Gäste des Ferienhofs an Stellen, wo sonst keiner hinkommt. Für noch mehr Bewegung sorgt die Naturrodelbahn in Rieggis, der Winterwanderweg, der direkt an der Haustüre startet und das (hügelige) Loipennetz. Und am Abend? Da zieht es Klein und Groß hinüber in die Märchenhütte. Am warmen Ofen schnuckeln sich dann die Gäste in ihre Lammfelle und lauschen andächtig Julia. Die ist weder Hexe noch Fee, aber ausgebildete Märchenerzählerin. www.ferienhof-schoell.de

Das oberbayerische Schneeloch: Staffegg-Alm bei Reit im Winkl
„Wenns bei uns koan Schnee hat, dann hat’s nirgendswo einen“, sagt Maria Breitenlohner vom Masererhof in Reit im Winkl. Und noch mehr Schnee als auf dem Ferienhof hat’s auf der hofeigenen Staffegg-Alm. Diese winzige Berghütte ist zwar über 500 Jahre alt, lockt aber mit modernem Komfort. Auch und vor allem im Winter. Die Hütte ist der Entschleuniger für gestresste Stadtmenschen. Selbst den Holzofen anheizen, dem Feuer beim Knistern zuschauen, Glühwein in der winzigen Stube trinken und „ratschen“ – so gemütlich wie auf der tief verschneiten Staffegg-Alm kann das Beisammensein mit Freunden wohl kaum irgendwo anders sein! www.masererhof.de

Urlaubshof mit eigenem Lift vor der Tür: Bussjägerhof im Pfaffenwinkel
Wenn arktische Schneewolken über das Bayernland fegen, stellt sich ihnen als erstes Hindernis nicht etwa die Zugspitze in den Weg, sondern der Bromberg. Zugegeben: Der Bromberg zwischen Murnau und Peiting ist mit seinen 900 Metern Seehöhe eher ein Hügel. Dennoch gilt er bei Familien mit Kindern und bei Ski-(Neu-) Einsteigern als Geheimtipp. Nur einen Schneeballwurf entfernt liegt der Bussjägerhof. Welcher Urlaubshof kann schon von sich behaupten, einen eigenen Lift vor der Hoftür zu haben? Der Bussjägerhof kann! Hier sausen glückliche Kinder auf Ski und Schlitten den Bromberg hinunter. Immer noch nicht genug Action? Dann nach dem Skifahren nix wie los in die Abenteuer-Scheune! www.bussjaegerhof.de

Kontakt