Schneegaudi einmal anders

Was man außer Skifahren, Langlaufen und Snowboarden im Winter noch anstellen kann. Man kann darüber rutschen, sausen, fahren, springen, etwas darin verbuddeln und ihn für allerhand Kunststücke nützen.

Der Kreativität von Wintersportregionen und –Veranstaltern sind dabei keine Grenzen gesetzt. Und da lassen sich viele so einiges einfallen - die Gäste freut's.

Bully Rodeln auf der Gerlitzen in Kärnten
Wenn die letzte Gondel die Gipfelstation der Gerlitzen verlässt, wird es still auf dem 1.900 m hohen Berg in Kärnten. Wer dort oben, im Alpinhotel Pacheiner Quartier bezogen hat, hat nun den Gipfel und das Panorama von den Nockbergen über die Karawanken bis zum Großglockner für sich alleine. Mit dem Schneespaß ist es aber noch lange nicht vorbei, denn am Abend steigt man von Skiern und Snowboard auf die Rodel um. Auf dem Schlitten geht es kilometerlang bergab, mit dem Pistenbully wieder bergauf. Denn für den Aufstieg wird das Pistengerät einfach zum Taxi umfunktioniert, das die Rodler am Ende der Schlittenbahn abholt und wieder ins 4-Sterne-Hotel zurückbringt.
www.pacheiner.at

Schatzsuche im Schnee in Obertauern
30 Kisten und bergeweise Schnee – beim achten „Gamsleiten Kriterium“ vom 24. bis 27.4.2014 in Obertauern buddeln die Schatzgräber unter anderem nach einem BMW 3er touring beziehungsweise nach der Kiste mit Autoschlüsseln. Auch die Preise in den restlichen 29 Kisten können sich sehen lassen: Hochwertige Sachpreise, Reisegutscheine und vieles mehr warten darauf, gefunden zu werden. Am 26.4.2014 machen sich mehr als tausend Teilnehmer mit Schaufeln bewehrt auf den Weg zur Gamsleiten 2 in Obertauern, um keine Schneeflocke auf der anderen zu lassen. Da der große Andrang die Zahl der Startplätze übersteigt, werden am Vorabend die Startnummern verlost. Die offizielle Öffnung der Kisten und somit die Ausgabe der Preise erfolgt nach Abschluss der Schatzsuche, anschließend daran gibt’s Party für alle.
www.obertauern.com
 Wasserski beim „Locknfescht“ am Kronplatz in Südtirol
Am 13. April 2014 ab 10.00 Uhr werden beim Locknfescht schneidige Wintersportler am Kronplatz auf der Piste Seewiese zur Mutprobe eingeladen: Es gilt, eine große Pfütze aus eisigem Schmelzwasser – die „Lockn“ – auf Skiern in möglichst sportlicher Haltung zu überqueren. Und wenn man schon im Wasser landet, dann aber bitte mit Würde. So ein erfrischendes Bad soll ja gut für die Abwehrkräfte sein. Anlauf nehmen und auf Skiern übers Wasser flitzen, ist der Plan, mehr oder weniger elegante Köpfler ins Wasser sind die Realität. Zum Gaudium der Zuschauer, die das Winterfinale am Kronplatz mit Sonne, Schnee und viel Musik feiern.  Auch Spezialgefährte sind zur Wasserfahrt zugelassen, wer mitmachen will kann sich bei der Skischule Kronplatz einschreiben: info@school-kronplatz.it
www.kronplatz.com
 13-mal Rodelspaß im Salzburger Lungau
Rodelbahnen mit Flutlicht, Schlittenwiesen für Kinder, Naturrodelbahnen und fast immer ist eine zünftige Einkehr dabei – Rodler haben im Biosphärenpark Salzburger Lungau eine reiche Auswahl. Drei Kilometer lang ist zum Beispiel die Rodelbahn Fanningberg bei Mariapfarr, auf zweieinhalb Kilometer bringen es die Schlittenstrecken am Preber bei Tamsweg und die Rodelbahn Lessach. Diesen Rodelausflug können Familien mit einer Erlebniswanderung für Kinder kombinieren. An mehreren Orten gibt es Verleihstationen, zum Teil können die Schlitten sogar gratis ausgeliehen werden.
www.lungau.at 

Kontakt