Buckelige Welt: Schnidahahn

Schlemmertour zur Erntezeit. Vom späten Juli bis in den Oktober ist der traditionelle „Schnidahahn“ kulinarisches Thema in der Buckligen Welt. Wirte und Bauern, Fleischer und Bäcker, Konditoren und Bierbrauer kreieren ihre ganz besonderen Veranstaltungen um den alten Brauch.

Wenn sich die Ähren auf den Feldern der Buckligen Welt im Wind wiegen, ist Erntezeit. Was Bauern heute mit großen Mähdreschern erledigen, war bis vor etwa hundert Jahren Aufgabe der „Schnitter“ oder „Schnida“. So nannte man jene Wanderarbeiter, die mit der Sense bei der Ernte mithalfen. Sie erhielten ursprünglich Naturalien als Lohn und als Draufgabe einen Hahn. Später ersetzte man die Naturalien durch Geld und den Hahn durch ein großes Fest mit herzhaften Schmankerln vom Hahn und Hendl.

Die kulinarische Vereinigung „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ lässt die Tradition des „Schnidahahn“ seit 2003 alljährlich mit einer Reihe von Veranstaltungen von Juli bis Oktober – die meisten davon im August und September - aufleben. Eine ideale Gelegenheit, um die gute, regionale Küche der Buckligen Welt in Verbindung mit einem Kurzurlaub zu genießen.

Mehr als Hahn und Huhn
Aufgetischt werden beim Schnidahahn heute vorwiegend saisonale Spezialitäten aus regionaler Erzeugung, vom Grammelstrudel bis zum Chili-Reh, vom Roten Rüben-Carpaccio bis zur Lachsforelle. Mehrere Dutzend Gastgeber beteiligen sich am Schnidahahn-Veranstaltungsreigen.

21. + 22. August: Schnidahahn-Herbstauftakt in Wiener Neustadt
Einer der Fixpunkte der Schnidahahn-Saison spielt sich auf dem Hauptplatz von Wiener Neustadt ab: Zum Herbstauftakt kann man sich zwei Tage lang – von Montag, 21. bis Dienstag, 22. August, jeweils ab 16 Uhr, mit regionalen Schmankerln und einem bunten Rahmenprogramm auf die weiteren Schnidahahn-Herbsttermine in der Buckligen Welt einstimmen. Insgesamt präsentieren sich 20 Betriebe mit kulinarischen Marktstandln. Eine Kochshow, klingende Darbietungen lokaler Musikkapellen und ein kurzweiliges Kinderprogramm runden den Schnidahahn-Auftakt ab.

Wo der Schnidahahn kräht & das Bett lockt
Für ein kulinarisches Schnidahahn-Erlebnis in Verbindung mit einer gemütlichen Übernachtung empfehlen sich diese Termine und Lokalitäten in der Buckligen Welt:
_ Am 23. und 24. September laden die Wirtsleute vom Krumbacherhof zum „1. Schnidahahn-Genuss-Radln“ ein. Ziel der Radrundfahrt ist ein Besuch bei deren Produzenten sowie schmackhafte Verkostungen an den Labestationen entlang des Wegs. Der von Familie Ottner geführte Gasthof liegt im Ort Krumbach und punktet neben einer ausgezeichneten Wirtshausküche mit liebevoll renovierten Zimmern.
_ Ebenfalls am 23. und 24. September lädt der familiär geführte Gasthof Pichler in Petersbaumgarten ein. Serviert wird ein spezielles Schnidahahn-Menü mit verschiedenen Wildspezialitäten aus dem Ort. Der traditionelle Gasthof ist für seine gutbürgerliche Küche bekannt und trägt seit Kurzem auch das Bett+Bike-Gütesiegel, das besonders bei Radfahrern entlang des Eurovelo9 beliebt ist.
_ Am 28. und 29. September tischt Familie Görg im Kupfer-Dachl in Katzelsdorf ein 5-gängiges Bucklige Welt-Menü auf. Zubereitet wird es vom Chef persönlich, der bereits eine Gault Millau-Haube und eine Falstaff-Gabel „erkocht“ hat. Das oberhalb des Ortes gelegene Haus bietet geschmackvoll adaptierte Wohlfühlzimmer und einen sensationellen Ausblick über den Wiener Alpenbogen bis zum Schneeberg.
_ Bekannt für seine gute Küche ist das Vitalhotel Weber in Bad Schönau. Am 29. September bitten die Küchenchefs und Weinliebhaber Martin Dopler und Alfred Weber zum „Gourmet-Theater in 9 Akten“. Dahinter verbergen sich neun erlesene Gänge aus regionalen und saisonalen Produkten mit passender Weinbegleitung. Das familiär geführte Hotel mitten im Kurort verfügt über großzügige Genießer-Suiten und vielfältige Annehmlichkeiten, wie beispielsweise den direkten Zugang zu Hallenbad und Fitnessraum im benachbarten Kurzentrum, Sauna, Massage, sowie die kürzlich neu errichtete Salzgrotte.
_ Zu einem gemütlichen, ausgedehnten Schnidahahn-Brunch mit Musik lockt am 1. Oktober das stilvolle Panoramarestaurant im Hotel Schloss Krumbach. Das malerisch auf einem Hügel oberhalb von Krumbach thronende Schloss bietet eine schöne Aussicht in die Bucklige Welt, einen Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad und stilvolle, geräumige Zimmer.

Immer eine Reise wert
Bis inklusive 28. Oktober reicht der Terminreigen des „Schnidahahns“ in der Buckligen Welt. Vom Apfelbieranstich in der Brauerei bis zum idyllischen Holzkirtag, vom Schnapsfest am Bauernhof bis zur Walking Tour spannt sich der Bogen. Alle Termine im Überblick sind online unter www.wieneralpen.at/genussfest-schnidahahn einsehbar. Wer dann noch nicht die passende Übernachtung für sich gefunden hat, dem sind noch diese Tipps nahegelegt:
Wer den Schnidahahn-Termin mit einem entspannenden Thermenbesuch verbinden möchte, ist im Hotel & Spa Linsberg Asia in Bad Erlach an der richtigen Adresse. Bekannt für sein Wellnessangebot ist auch das Grandhotel Niederösterreichischer Hof in Lanzenkirchen. In den Hügeln von Bad Schönau liegt die Genießerpension Dopler „Zur schönen Au“ mit Blick auf Schloss Krumbach. Zwischen Ferienwohnungen für 1-2 Personen und einem Ferienhaus für 2-6 Personen kann man im „Urlaub am Bauernhof“-Betrieb Wachahof in Edlitz wählen. Familie Hönig verwöhnt ihre Gäste in ihrem Hotel zur Post in Kirchschlag in der Buckligen Welt mit ausgezeichneter regionaler Wirtshausküche. Ein modern ausgestattetes Ferienhaus ist das Romantic Cottage in Pitten.

 

Kontakt

Unsere Partner

Aktuelle Termine