Kulinarische Landschaften

Herbstliches Tafeln rund um den Millstätter See. Den Charakter der Region über den Gaumen zu erfahren, dazu lädt der Millstätter See diesen Herbst ein. Genießer nehmen an einer der festlich gedeckten Tafeln Platz, die neben feiner Küche auf Basis regionaler Produkte unvergessliche Ausblicke auf die bunte Landschaft liefern. Den Auftakt macht die „Alm-Tafel“, auf der am 3. September hoch über dem See aufgetischt wird.
Im September und Oktober verwandeln sich die schönsten Plätze zwischen dem See und den umliegenden Bergen in Freiluftrestaurants, die sich jeweils einem speziellen Thema widmen. Das einzigartige Ambiente und das gemeinsame Genießen an einer festlich gedeckten Tafel mit regionalen Produkten, zubereitet von den Spitzenköchen der Region, stehen im Mittelpunkt. Mal musikalisch, mal kabarettistisch – ein Gastgeber unterhält die Tafelrunde mit Geschichten und Anekdoten.
Hoch oben auf der Millstätter Alpe thront das Granattor, das mit Tonnen von Granatgestein gefüllt ist. Das Landmark ist Schauplatz der Alm-Tafel, die den herbstlichen Genussreigen am Millstätter See eröffnet. Zum Granattor gelangen die Besucher bei einer geselligen Wanderung, bei der sie den Hüttenwirten einen Besuch abstatten, um deren Erzeugnisse zu verkosten. Erlesene Gerichte vom wilden Fisch servieren die Reinankenwirte, die Urenkeln des K&K-Hoffischers Franz Bacher, bei der Fischer-Tafel.

• Bauernhof-Tafel, Seeboden: 1. 10. 2016
• Granat-Tafel, Metzgerwirt Radenthein: 8. 10. 2016

 

Kontakt