Museum für Apoxyomenos

Kroatiens antiker Frauenschwarm erhält eigenes Museum. Mehr als zwei Jahrtausende Jahre hat der griechische Athlet Apoxyomenos still am sandigen Grund der Adria vor der Insel Lošinj geruht. Nun ist er zum internationalen Star geworden und erhielt nach einer Welttournee  (u.a. Louvre Paris, British Museum London, Getty Museum Los Angeles) auf der Insel Lošinj sein spektakulär designtes, eigenes Museum.
 
Als Teil einer der wichtigsten historischen Handelsrouten des Mittelmeeres ist die kroatische Region Kvarner mit ihrer Inselwelt  eines der spannendsten Tauchziele der Adria. Zahlreiche Schiffswracks, römische Amphoren und sonstige Kostbarkeiten machen die Region mit ihren kristallklaren Gewässern zu einem Paradies für Taucher.

Der berühmteste Fund der letzten Jahre ist die 1,92 m große Bronzestatue des griechischen Athleten Apoxyomenos, der 1997 in 45 m Tiefe zufällig am Meeresboden zwischen den Inselchen Vele Orjule und Mali Lošinj entdeckt wurde. Vermutlich wurde er zu Beginn des 1. Jh. ins Meer geworfen – vielleicht, weil das Schiff durch das Gewicht sonst gekentert wäre, vielleicht aber auch als Opfer an die Götter für eine sichere Weiterreise durch den Kanal von Osor.

Wissenschaftler aus fünf Ländern nahmen am 27. April 1997 an der Bergung der  auf das 2. bis 1. Jh. v. Chr. datierten Statue teil, die unter den acht bis jetzt bekannten Variationen dieses Athleten  die vollständigste und besterhaltene ihrer Art ist.

Nach der Entsalzung bis Oktober 2000 und der rund  sechs Jahre dauernden Konservierungs- und Restaurationsarbeiten war das antike Meisterwerk zunächst in Kroatiens Hauptstadt Zagreb ausgestellt, ehe Apoxyomenos auf Weltreise ging und außerhalb Kroatiens u. a. im Louvre von Paris, im Palast Riccardi in Florenz, im British Museum in London und im Getty Museum in Los Angeles die Besucher begeisterte.

Nun ist der schöne Grieche wieder in seine – sozusagen – zweite Heimat Kvarner auf der Insel Lošinj zurückgekehrt. Das „Museum des Apoxyomenos“ in Mali Lošinj bildet die eindrucksvolle Bühne für einen der archäologisch bedeutendsten Funde in Kroatien.  Ausgehend vom blauen Entree eröffnet sich in neun zeitlich und räumlich gestalteten Szenen mit verschiedenen Sinneserfahrungen die ganze Geschichte des Apoxyomenos, von seiner Entdeckung bis zur Rückkehr auf „seine“ Insel.
 

Kontakt

Museum des Apoxyomenos
Riva lošinjskih kapetana 13
HR-51550 Mali Lošinj
www.muzejapoksiomena.hr
geöffnet täglich 10.00 – 18.00 Uhr
Allgemeine Infos: www.tz-malilosinj.hr