Schatzkästchen der Natur

Der Salzburger Bauernherbst: Glasklar die Luft, farbenprächtig die Wälder und prall gefüllt der Gabentisch der Natur: So sieht es aus, wenn sich der Salzburger Bauernherbst von seiner schönsten Seite zeigt. Tradition und Brauchtum, Genuss und Naturerlebnisse zeichnen den Bauernherbst aus: Bei rund 2.000 Veranstaltungen in 74 Bauernherbst-Orten – dieses Jahr als Bauernherbst-Orte neu dabei St. Martin a. Tennengebirge und St. Georgen bei Salzburg – stehen von 26. August bis 5. November 2017 neben kulinarischen Spezialitäten, regionalem Handwerk, traditionsreichen Festen und Salzburger Brauchtum die im SalzburgerLand in Hülle und Fülle wachsenden Kräuter, Wild- und Heilpflanzen im Mittelpunkt.
 
Der Salzburger Bauernherbst wurde 1996 ins Leben gerufen. Seither erfreuen sich jährlich rund 500.000 Besucher an den stimmungsvollen Festen, Darbietungen und traditionsreichen Veranstaltungen in dieser besonderen Jahreszeit. Da werden Salzburger Spezialitäten aufgetischt, altes Handwerk gezeigt, Brauchtum neu belebt und bei zahlreichen Festen in gemütlicher Runde gesungen oder getanzt. Ein spezielles Augenmerk wird auch dieses Jahr wieder auf die vielen Kräuter, Wild- und Heilpflanzen gelegt, die im SalzburgerLand das ganze Jahr über zu finden sind und sowohl in der Küche als auch bei der Herstellung von Heilmitteln und Naturkosmetik verwendet werden. Arnika, Baldrian, Salbei, Schafgarbe, Holunder oder Spitzwegerich: Das Wissen um die Heilwirkung dieser Pflanzen ist uralt. Im Rahmen von geführten Kräuterwanderungen, Kräuterkochkursen, Naturkosmetik– oder Räucherworkshops oder auch beim Verkosten hausgemachter Kräuterspezialitäten kommen Gäste im SalzburgerLand in den Genuss eines ganzheitlichen Kräutererlebnisses.

 
Offizielles Bauernherbst-Eröffnungsfest 2017
Die diesjährige offizielle Bauernherbst-Eröffnung findet am Sonntag, 27. August 2017, in Kleinarl in der Salzburger Sportwelt statt. Das Fest beginnt um 11.00 Uhr mit einem großen Bauernherbst-Festumzug unter dem Motto „Bauernfeiertage“ und der Einfahrt der Oldtimer-Traktoren. Die Bauernfeiertage werden durch die verschiedenen Vereine auf feierlichen Festwägen in Szene gesetzt. Für musikalische Unterhaltung sorgen die „Strochner Böhmische“, die Großarler Tanzlmusi sowie die „Blusnknepf“. Mit dabei sind auch die historischen Bauernschützen Wagrain und Kleinarl sowie die Herreitergruppe. Für den nötigen „Knalleffekt“ sorgen die Wagrainer Goasslschnalzer. Die Gastwirte und Vereine aus Wagrain-Kleinarl kümmern sich um das leibliche Wohl und verwöhnen mit köstlichen Gerichten aus der Pongauer Bauernküche. Bauernmarktstände mit traditionellem Handwerk und ein Kinderprogramm runden das Eröffnungsfest ab. www.wagrain-kleinarl.at

Das ganze Land „erschmecken“
Den Bauernherbst „erschmecken“ und die herzliche Gastfreundschaft der Bauernherbstwirte spüren – das können Besucher bei zahlreichen kulinarischen Veranstaltungen wie etwa beim 9. Maria Almer Knödelfest am 29. August oder am Mittersiller Strudelfest am 3. September im Pinzgau, bei dem über zwanzig verschiedene Strudelvariationen darauf warten verkostet zu werden. Am 15. September dreht sich in Wagrain alles um das Thema Kürbis. Fleisch-, Dampfl-, Moa- oder Bauernkrapfen und Pofesen, zubereitet am offenen Feuer in der alten Rauchkuchl, können am 17. September beim Krapfentag im Heimatmuseum in Annaberg-Lungötz genossen werden. Beim Restbauern im Mauterndorfer Ortsteil Begöriach können Interessierte am 16. September selbst ihre Lungauer Kartoffel ernten. Und von 28. September bis 1. Oktober 2017 verwöhnen die KRÄUTERleben Wirte aus Seeham, Obertrum und Neumarkt Gäste mit „Kräutergerichten.
Spezielle Bauernherbst-Kräuterprogramme für Kinder gibt es bei den Kräuteralmen in der Region Hochkönig. www.hochkoenig.at.

Bauernherbst-Veranstaltungen (Auszug):
Almabtriebsfest in Bruck und Fusch an der Glocknerstraße – 2.9.2017
Die Kühe von der Piffalm im Großglocknergebiet kehren von der Alm in die heimischen Ställe der Landwirtschaftsschule Bruck heim. Auf ihrem Weg über das Ferleitental ins Fuschertal machen sie zu Mittag Rast im Ortszentrum von Fusch. Dort werden sie am Hirtzbachfeld festlich geschmückt. Im Hof der Brucker Landwirtschaftsschule findet anschließend das große Almabtriebsfest statt. www.grossglockner-zellersee.info

HeuART Festival Abentau – 1.-3.9.2017
Seit 17 Jahren begeistert der weltgrößte Heufiguren-Corso, welcher im Zuge des HeuART Festivals stattfindet, tausende Besucher aus ganz Europa. Die Heufiguren werden in wochenlangen Vorbereitungen aufwändig gestaltet und verziert. Beim jährlichen Umzug ziehen diese Figuren auf prächtig geschmückten Wägen, gezogen von Noriker- und Haflinger Pferden oder Oldtimer-Traktoren, durch den Ort, begleitet werden sie von Schnalzern und Trachtlern. Eintritt pro Person: € 8,-. www.abtenau-info.at | www.heuart.at

Faistenauer Dorffest unter der 1000 jährigen Linde – 3.9.2017
Am 3. September gibt es im Rahmen des Dorffestes ein buntes kulturelles und traditionelles Rahmenprogramm mit Handwerksvorführungen und verschiedenen Marktständen, Pferdekutschenfahrten u.v.m. www.faistenau.at
Traditionelle Schafabtriebe in Werfen und Sportgastein – 9.9.2017
Von der Mitterfeldalm in Werfen wird der traditionelle Schafabtrieb mit einem Rahmenprogramm und echter Volksmusik begleitet. In Sportgastein / Naßfeld findet der größte Schafabtrieb statt, knapp 1.100 Schafe verlassen ihre Sommerweide. Die „Schafschör“ – das Scheren der Schafe – ist stets ein interessantes Ereignis, begleitet von Klängen der Tanzlmusi und kulinarischen Lammspezialitäten. www.gastein.com | www.werfen.at

Musi Berggaudi – 14.-17.9.2017
Treffen von Volksmusikfreunden aus Nah und Fern im Glemmtal mit einem umfangreichen Programm wie Open Air, Hüttenzauber, Bauernmarkt und Musigaudi. www.musi-berggaudi.at

Rupertikirtag in der Stadt Salzburg – 20.-24.9.2017
Das Fest zum Schutzpatron Salzburgs – der Salzburger Rupertikirtag – ist jedes Jahr ein großes Spektakel. Rund um den Dom gibt es neben Kirtags- und Marktständen auch Brauchtumsdarstellungen, einen Handwerker- und Bauernmarkt sowie einen umfangreichen Rummelplatz. www.rupertikirtag.at

Fuß-Wallfahrt zum Filzmooser-Kindl in Annaberg-Lungötz – 1.10.2017
Das „Filzmooser-Kindl“ – ein spätgotisches Gnadenbild in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Filzmoos – ist eines der wenigen noch existierenden Jesuskind-Pilgerstätten. Das reich bestickte „Gnadenröckl“ wird je nach Jahreszeit gewechselt. Bereits 1507 wurde diese Wallfahrtskirche urkundlich erwähnt. www.pfarrverband-lammertal.at

Der Bauernherbst zu Gast in der Red Bull Arena – 28. oder 29.10.217
Fußball und Brauchtum vereint: Auf geht’s mit Dirndl und Lederhosen in die Red Bull Arena, wo der Salzburger Bauernherbst im Rahmen der 13. tipico Bundesliga-Runde beim Spiel FC Red Bull Salzburg gegen SCR Altach bereits zum siebten Mal zu Gast ist. Der genaue Spieltag wird Ende September von der Bundesliga fixiert. Die Gemeinde Thalgau präsentiert sich beim Bauernherbstfest am Stadion-Vorplatz-WEST mit traditionellen Handwerksvorführungen, kulinarischen Bauernherbst-Köstlichkeiten sowie Musik und Tanz durch die D’Wartenfelser Trachtler und die Trachtenmusikkapelle Thalgau. Die Walser Schnalzer, die Prangerstutzenschützen und die historische Schützenkompanie Thalgau wird mit ihren eindrucksvollen Einlagen vor Anpfiff und in der Halbzeit für Stimmung sorgen.
 

Veranstaltungen rund um Salzburgs Kräuter, Wild- und Heilpflanzen
29.8.-31.10.2017, jeden Di, 14.00 Uhr Führung durch den Kräutergarten beim Oberhinteregghof in Faistenau
30.08-13.9.2017, jeden Mi, 10.00 Uhr Spaziergang durch den Heil- und Kräutergarten in Wagrain-Kleinarl
6.-20.9.2017, jeden Mi, 16.00 Uhr „Wildkräuter wiederentdecken und verwenden“. Wildkräuterführung in Maria Alm
16.09 & 21.10.2017, jeweils 10.00 Uhr, Herbstkräuterwanderung in Bad Hofgastein
28.9-1.10.2017, Kulinarische KräuterLeben-Tage im Salzburger Seenland

Kontakt