Winterliches Barfußlaufen

Trentino: Barfußwandern ist mittlerweile weit verbreitet, winterliches Barfußwandern ist jedoch eher ungewöhnlich. Bei Malga Millegrobbe auf der Alpe Cimbra können Besucher unter fachkundiger Anleitung diese regenerierende Erfahrung in der Natur machen. Atmen, die bloßen Füße im weichen Neuschnee versenken, die Kälte spüren und dann die Füße in warmes Wasser tauchen – ein kalt-warm-Wechsel nach Kneipp Art: Ein Vorgehen, das sofortiges Wohlbefinden bringt, die Durchblutung und das Immunsystem fördert, entzündungshemmend wirkt und die geistige Klarheit verbessert. Die Hot-Mind-Methode ist eine weitere Art des Barfußlaufens, bei der die innere Energie durch den Kontakt mit der Natur aktiviert wird. Dies geschieht durch bewusstes Gehen, bei dem die Schritte mit dem Atem synchronisiert werden. Andrea Bianchi, Vater des Barfußlaufens in der Natur, bietet dieses Erlebnis in Madonna di Campiglio an.

Schneeschuhwandern in Vollmondnächten
Wer lieber mit Schneeschuhen wandert, für den gibt es ein großes Touren-Angebot in allen Tälern und Ortschaften der Region. Darunter sind auch Abend- oder Nachtausflüge im Mondschein, beispielsweise das Snow Moon in Madonna di Campiglio. Dabei laufen die Teilnehmer gemeinsam mit einem Bergführer in Vollmondnächten, begleitet von Musik, durch den funkelnden Schnee.  Wer gar die „Nacht im Iglu“ verbringen will, der kann diese Erfahrung im Naturpark Adamello Brenta, in Madonna di Campiglio machen. In Begleitung von Bergführern geht es zu einer kleinen Lichtung mitten im Wald, um dort die Nacht in einem echten Iglu aus Eis zu verbringen, eingehüllt in kuschelige Betten und die Stille der Natur.

Über den Wolken
Sanft gleitet das Duo über verschneite Wälder, über Skipisten und Berghütten hinweg und bewundert die bezaubernde Landschaft der Dolomiten aus einer einzigartigen Perspektive: Das ist Tandem-Paragliding im Winter. Der Ausbilder, an dem der Besucher eingehakt ist, erklärt Schritt für Schritt alle notwendigen Handgriffe, vom Start bis zur Landung, für ein einzigartiges Erlebnis, bei maximaler Sicherheit. Ein Erlebnis, das jeder ausprobieren kann, da keine besondere Veranlagung oder Vorbereitung benötigt wird. Auf dem Altopiano della Paganella bieten die Ausbilder der Scuola Ifly tandem die gesamte Wintersaison über das Ereignis „snow eagle“ an, wobei die Teilnehmer vom Gipfel der Paganella aus starten und am Ufer des Molveno-Sees landen. Im Val di Sole gibt es von Ursus Adventures Flüge vor der Kulisse der Brenta-Dolomiten, während man in San Martino di Castrozza den Tag beim Gleiten ins Tal ausklingen lassen und den Sonnentergang beim Überfliegen des Skigebietes der Dolomiten genießen kann.

Into the wild in Val di Sole
Die Überlebensmethode Bushcraft (Bush=Wildnis und Craft=Fertigkeit) bietet schließlich einen ungewöhnlichen Weg die Natur zu erkunden an. Hierbei soll das Überleben im Wald ganz ohne künstliche Hilfsmittel, sondern nur mit den natürlichen Ressourcen praktiziert werden. Dabei lernen die Teilnehmer des Bushkraft-Programmes, ein Feuer mit einem Feuerstein zu entzünden oder eine Notunterkunft zu bauen. Eine Herausforderung, die sich im Winter durch Frost und Schnee noch interessanter darstellt. Das Angebot wird von Bergführern begleitet.

 

Kontakt

Wetter