„Essen neu gedacht“

Slow Food erobert Kärnten und regionale Produkte und heimische Produzenten sind dabei die Stars. Was vor einigen Jahren mit der weltweit ersten Slow Food Travel Destination im Gailtal und Lesachtal begann, breitet seine Flügel auf das ganze Land aus. Slow Food Kärnten ist ein Zusammenschluss von engagierten Partnern, die sich der gesunden und bewussten Esskultur verschrieben haben und die einen neuen Weg der Nachhaltigkeit und des wertvollen Genusses beschreiten möchten. Die Verwendung saisonaler und regionaler Produkte steht im Vordergrund sowie die handwerkliche Herstellung bester Lebensmittel und deren kreative Veredelung. Alte Rezepte neu entdecken, kulinarische Schätze im Einklang mit der Natur erschaffen, nachhaltige Lebensmittel erzeugen und herzliche Geselligkeit leben. Neben dem bewussten Genuss mit Blick in die Zukunft sollte jedoch auch der kulinarische Blick in die Vergangenheit nicht fehlen. Die heute einzigartige Alpen Adria Küche Kärntens hat sich schließlich einst aus den Einflüssen der südlichen Nachbarn Italien und Slowenien entwickelt.

Slow Food Guide 2020
Mit dem neuen Slow Food Kärnten Guide holt Kärnten all jene Betriebe ins Rampenlicht, die nicht nur auf heimische, saisonale Lebensmittel und auf eine gesunde Zubereitung setzen, sondern auch die Zusammenarbeit mit den heimischen Produzenten als wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft in Kärnten sehen. Bewertet wurde nach den Slow Food Kriterien „gut, sauber, fair“ – die 50köpfige Jury hat insgesamt 101 Restaurants, 51 Almhütten und Buschenschenken sowie 40 Hofläden und Spezialitätengeschäfte unter die Lupe genommen. Zudem finden sich im erstmals erschienenen Slow Food Kärnten Guide Tipps zu kulinarischen Märkten und Festen, Aktivitäten rund um Slow Food Travel und Slow Food Village sowie kulinarische Wochenendtipps. Der Guide ist kostenlos bei der Kärnten Werbung unter +43 / (0)463 / 3000 oder Online unter www.slowfoodguide.kaernten.at erhältlich. 
 
Wenn man wieder darf…

Erlebbar werden Reisen des Genusses in der weltweit 1. Slow Food Travel Destination im Gailtal und Lesachtal, sobald das wieder möglich ist. www.slowfood.travel
In den sieben weltweit ersten Slow Food Villages in Kärnten können die Besucher eine Entdeckungsreise zu kleinen bäuerlichen Nahrungsmittelproduzenten unternehmen, die nach den Prinzipien von gut und sauber Lebensmittel mit handwerklichem Können herstellen. In den örtlichen Wirtshäusern wird frisch, unverfälscht und ehrlich gekocht. Die örtlichen Slow Food-Gemeinschaften kümmern sich um die Weitergabe von Wissen über den Wert und die Herstellung von gutem Essen in Kochwerkstätten, Kindergärten und Schulen. Wer regionale Lebensmittel im Ort einkaufen möchte, findet an den Orten des guten Geschmacks wie in Hofläden, bei Direktvermarktern oder bei Nahversorgern eine gute Auswahl.

Die Zusammenarbeit von Produzenten mit traditionellen Gastwirtschaften wird in Mittelkärnten täglich gelebt. Qualitätsorientierte Premiummanufakturen, ehrliche Gastronomie, landwirtschaftliche Betriebe, echte Handwerkskunst, engagierte Weinbauern, Bierbrauer und kreative Veredler: Insgesamt 45 Betriebe haben sich zusammengetan und machen den Marktplatz Mittelkärnten zu einem Sehnsuchtsort für Naturverbundene und Genussliebhaber www.marktplatzmittelkärnten.at
 
Die Brothandwerker backen das

Kärnten ist das erste Bundesland, in dem sich erfahrene Meisterbäcker einer gemeinsamen Idee verschrieben und sich zur Vereinigung „Die Brothandwerker“ zusammengeschlossen haben. Sie stehen für richtig gutes Brot, nehmen sich genügend Zeit für die Herstellung, verwenden regionale Rohstoffe und backen Brot mit Natursauerteig nach traditionellen Herstellungsmethoden.

Kontakt

Unsere Partner

Wetter