Saisonstart auf dem Donauradweg

„Rad Total im Donautal“, der autofreie Radtag am 22. April 2018 im Oberen Donautal, ist traditionell der Saisonstart auf dem bayerisch-oberösterreichischen Donauradweg. Der Sommer 2018 steht an der Donau in Oberösterreich im Zeichen der Römerzeit.
"Rad Total im Donautal" feiert am 22. April einen runden Geburtstag. Bereits zum 20. Mal werden die Straßen im bayerisch-oberösterreichischen Donautal zwischen Passau und Schlögen einen Tag lang für den Autoverkehr gesperrt. Die Radfahrer dürfen dieses Terrain einen Tag lang für sich reklamieren und die Gemeinden entlang der Strecke feiern den Saisonauftakt am Donauradweg mit abwechslungsreichem Programm. Bootsfahrten auf der Donau, Labestationen mit regionalen Köstlichkeiten und Spielbereiche für Kinder sind nur einige der Attraktionen.

2018 im Zeichen der Römer
Besonders im Fokus steht im Sommer 2018 die Geschichte der Donau als Nordgrenze des Römischen Reiches. Ein ausgeklügeltes Netz an Kastellen und Wachposten sicherte das Imperium Romanum genau dort ab, wo heute der Donauradweg Oberösterreich von Westen nach Osten durchquert. Die Römerrastplätze informieren bereits jetzt die Radler über diese Epoche und ihre Spuren. Richtig lebendig wird die Zeit der Legionäre ab 27. April 2018 mit der Oberösterreichische Landesausstellung "Die Rückkehr der Legion". Die Ausstellungsorte sind Enns, wo eine ganze Legion stationiert war, Schlögen, wo zuletzt ein römisches Bad gefunden wurde und Oberranna mit seinem römischen Kleinkastell.
Der Donauradweg in Oberösterreich
150 Kilometer Radweg in sechs Etappen nördlich und südlich des Stromes. 41 Rundrouten ins Hinterland, die besonders für E-Biker geeignet sind. Naturwunder wie die Schlögener Donauschlinge und Kulturhighlights wie die Landeshauptstadt Linz. Das sind die Eckdaten des Donauradweges in Oberösterreich zwischen der bayerischen Grenzstadt Passau und dem Donaustädtchen Grein. Auf waldreichen Uferhängen aufragende Burgen und prächtige Klöster lassen erahnen, wie wichtig die Donau schon immer als Reise- und Handelsweg war.
 

Kontakt