Niederösterreich 2019 in Bewegung

Im neuen Jahr tut sich wieder viel in Niederösterreich. Der erste Ausblick auf die spannendsten Veranstaltungen und Themen des kommenden Jahres zeigt klar: Mit der Niederösterreichischen Landesausstellung, der Eröffnung der neuen Landesgalerie Niederösterreich und dem Schwerpunkt „Genussradfahren in Niederösterreich“ verspricht 2019 ein bewegtes Jahr zu werden.

Niederösterreichische Landesausstellung „Welt in Bewegung“ in Wiener Neustadt (30. März bis 10. November)
Menschen, Städte und Länder verändern sich. Die Welt ist unaufhörlich in Bewegung. Bei der Niederösterreichischen Landesausstellung „Welt in Bewegung“ in Wiener Neustadt dreht sich alles um das Thema „Mobilität“. An den beiden Ausstellungsorten Kasematten und Museum St. Peter an der Sperr widmet man sich den Fragen „Wie verändert Mobilität unsere Zukunft?“ und „Wie sieht die Stadt der Zukunft aus?“. Anlässlich des 500. Todestages von Kaiser Maximilian I. erfahren Besucher in Wiener Neustadt auch mehr über sein Leben und Wirken. Im Stift Neukloster, im Museum St. Peter an der Sperr und in der Theresianischen Militärakademie begibt man sich auf die Spuren des Kaisers. Ein Besuch bei der Landesausstellung lässt sich mit einem genussvollen Kurzurlaub verbinden. Spannende Reiseangebote führen ins Schneebergland, Semmering-Rax-Gebiet, in die Region Bucklige Welt–Wechselland und entlang des Wiener Neustädter Kanals.

Offizielle Eröffnung der Landesgalerie Niederösterreich in Krems (25. Mai)
Am 25. Mai eröffnet in Krems mit der Landesgalerie Niederösterreich der neue kulturelle Hotspot mit Personalen von Renate Bertlmann und Heinz Cibulka. Bereits von 1. bis 3. März kann man bei der Pre-Opening-Ausstellung „Architektur pur“ die Landesgalerie besichtigen.

„Der Hände Werk“ auf der Schallaburg (16. März bis 3. November)
Mit unseren Händen begreifen wir Wirklichkeit, erschaffen Neues und verrichten die tägliche Arbeit. Auf der Schallaburg erlebt man in der Ausstellung „Der Hände Werk“ mit allen Sinnen, dass eine moderne Welt ohne altes und neues Handwerk nie denkbar wäre.

Musiksommer Grafenegg (13. Juni bis 8. September)
Die Sommernachtsgala in Grafenegg am 13. und 14. Juni ist Auftakt des Musiksommers und Inbegriff der Lebensfreude zugleich. Bei den Sommerkonzerten von 22. Juni bis 10. August ist „die Welt zu Gast“ am Wolkenturm. Das Grafenegg Festival von 16. August bis 8. September gilt mit seinen internationalen Orchestern als Höhepunkt des Kultursommers.

Genuss auf allen Ebenen
Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Wer sich auf kulinarische Entdeckungsreise durch Niederösterreich begibt, findet viele Gelegenheiten, genussvolle Momente zu verbringen.
Das ganze Jahr über kann man sich bei Weinreisen entlang der Donau voll und ganz dem Genuss verschreiben. Im Frühling verwandeln die Marillenblüten die Wachau in einen Traum aus Pastell. Das wachauGOURMETfestival von 28. März bis 11. April ist ein wahres Gipfeltreffen der Spitzengastronomie. Zu den großen Frühjahrsverkostungen lädt die Weinstraße Niederösterreich mit der „Weintour Weinviertel“, dem Genussfrühling in der Thermenregion Wienerwald oder dem Weinfrühling im Kamp-, Krems- und Traisental. Im Mostviertel ist die Birnbaumblüte Ende April ein besonderes Erlebnis, der „Tag des Mostes“ am 28. April wird an der Moststraße ausgiebig gefeiert. Die Genussfeste im Waldviertel feiern im Sommer und Herbst stimmungsvoll die regionalen Spezialitäten wie Mohn, Erdäpfel, Karpfen, Kräuter oder Kriecherl. Wer die besten Gustostückerl probieren oder bei den Handwerkskursen ans Werk gehen möchte, findet im Waldviertel die perfekte Auszeit. Zum Gourmet-Menü beim Haubenkoch laden die Wiener Alpen mit ihren geführten Wanderungen auf die schönsten Hütten. Mit „In die Grean gehen“ und „Tafeln im Weinviertel“ können Gäste das Beste aus Weinviertler Küche und Keller mitten in der Natur genießen. Vinophiler Genuss und Spaziergänge bei den berühmten Kellergassenfesten im Weinviertel gehören als Fixpunkte zur fünften Jahreszeit, dem Weinherbst Niederösterreich. Die Thermenregion Wienerwald lädt im September in bewährter Weise zur Genussmeile an die längste Schank der Welt.

Genuss-Radfahren in Niederösterreich
Flussradeln ist in aller Munde: Entlang des Wassers finden Radler am Donauradweg, Ybbstalradweg, am Traisental-Radweg oder auf der Thayarunde wohltuende Erfrischung.
Grenzenloses Radvergnügen erleben Genussradler beim Radeln entlang des Grünen Bandes am Iron Curtain Trail (EuroVelo 13). Der EuroVelo 9 verläuft von Tschechien nach Niederösterreich. Ab Wien-Inzersdorf läuft der EuroVelo 9 als Thermenradweg vorbei an den bekannten Weinorten Guntramsdorf, Gumpoldskirchen, Baden und Bad Vöslau. Auf diesem Streckenabschnitt im Wienerwald finden Genießer die perfekte Kombination „Radln ? Genießen ? Erleben“ und treffen auf zahlreiche bekannte Heurige der Thermenregion Wienerwald. In den Wiener Alpen in Niederösterreich führt der EuroVelo 9 von Wiener Neustadt bis Mönichkirchen in die alpine Landschaft des Wechselgebietes.

Wanderparadies Niederösterreich
Schritt für Schritt ins Glück: In den Wiener Alpen erlebt man bei „Schneeberg mit den Besten“ ein unvergessliches Abenteuer-Wochenende. Mit dem Bergführer Peter Groß erklimmen Wanderer Niederösterreichs höchsten Gipfel im magischen Licht der aufgehenden Sonne. Die Wanderregion Südliches Waldviertel überzeugt mit einem ungewöhnlich dichten Netz an Wanderwegen. Der 2018 neu eröffnete „Lebensweg“ verbindet in einer Achterschleife den „Ysper-Weitental Rundwanderweg“ und den „Kremstalweg“, auf 260 Kilometern reist man durch die 13 Etappen des Lebens. Auf den Hütten und Almen im Mostviertel verwöhnen die Haltersleute die Gipfelstürmer mit einer herzhaften Jause und natürlich auch mit einem Glaserl Most. Einzigartig sind die geführten Touren der Naturvermittler im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Bei den geführten Pilgerwanderungen auf der Via Sacra und dem Wiener Wallfahrerweg führen die Wege nicht nur nach Mariazell, sondern auch zu sich selbst. Am Weitwanderweg Nibelungengau erkunden Wanderer den Wallfahrtsort Maria Taferl und das Schloss Artstetten. Der Welterbesteig Wachau legt seinen Besuchern auf 180 km die schönsten Plätze des UNESCO-Weltkulturerbes sanft zu Füßen. Die 70 Kilometer lange VIA.CARNUNTUM. in der Region Römerland Carnuntum zwischen Wien und Bratislava entführt Genusswanderer auf die Spuren der alten Römer.

Alle Termine 2019 finden Sie im „Große Erlebnisse“-Terminheft zum Blättern unter: https://issuu.com/niederoesterreich/docs/pdf_terminheft_noe_2019 und zum Bestellen im Prospektshop: https://www.niederoesterreich.at/prospekte-bestellen.

 

Kontakt

Unsere Partner

Wetter