Landschaftliche Hochgenüsse

In der Tourismusregion Schladming-Dachstein warten viele Berggipfel und jeder hat seinen eigenen Reiz. Einmal ist es der Ausblick, einmal die Kulinarik und ein anderes Mal locken besondere Naturschauspiele.

Mit Nervenkitzel: der Dachstein-Gletscher
Atemberaubende Ausblicke garantieren die Dachstein Hängebrücke, der Sky Walk und die Treppe ins Nichts, ein Glaspodest in schwindelerregender Höhe. Schon die Bergfahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn mit Gondelbalkon ist ein Erlebnis. Vom höchsten Berg der Steiermark genießt man auf 2.700 Metern einen Panoramablick über die Berggipfel Österreichs bis nach Tschechien und Slowenien.

Für Naturschauspiele: der Stoderzinken
Ein besonders schöner Platz, um den Sonnenauf- oder untergang zu erleben, ist der 2.048 Meter hohe Stoderzinken bei Gröbming. Vom Parkplatz der Bergstraße dauert die Wanderung zum Gipfel nur ca. 45 Minuten. Halt machen kann man auf halber Strecke auch beim Friedenskircherl, von dem sich ebenfalls ein sehr schöner Ausblick öffnet. Für den Weg ins Tal bietet sich die Zipline an, die längste Gleitflugbahn Europas.

Mit Genuss: der Krahbergzinken
Zu den Top-Aussichtspunkten in der Tourismusregion Schladming-Dachstein zählt der Krahbergzinken. Von der Bergstation der Planaibahn dauert die Panoramawanderung zum 2.134 Meter hohen Gipfel rund 1:20 Stunde. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind einzig am gut gesicherten Weg vom Vorgipfel zum Gipfelkreuz erforderlich.

Für Individualisten: der Hornfeldspitz im Naturpark Sölktäler
Wer es beim Wandern ruhig und einsam schätzt, wählt den 2.277 Meter hohen Hornfeldspitz als Ziel. Von der Sölkpass-Straße ausgehend wandert man rund zwei Stunden bis zum Gipfel und überwindet dabei 500 Höhenmeter. Von oben reicht der 360-Grad-Blick weit über das Wechselspiel von Bergen und Tälern.

Spiel & Spaß: am Rittisberg
Beste Ausblicke genießen Familien am Rittisberg bei Ramsau am Dachstein. Gleich bei der Bergstation gibt es einen Höhenspielplatz mit schönem Blick auf das Dachsteinmassiv. Abenteuer verheißen der Waldseilgarten und die Sommerrodelbahn. Bergauf oder bergab geht’s auf dem nett gestalteten Märchenweg.

Für Höhenflieger: Paragleiten
Wer selbst durch die Lüfte fliegen und die Bergwelt von oben betrachten will, wendet sich an eine der Paragleit-Schulen in der Region Schladming-Dachstein. Die erfahrenen Lehrer bieten Kurse und auch Tandemflüge an. Als Startplätze stehen mehrere Berge zur Auswahl.
www.schladming-dachstein.at/paragleiten

Für Familien: durch die Wörschachklamm
Eine reizvolle Rundwanderung für die ganze Familie führt in etwa 2 ½ Stunden durch die Wörschachklamm zur Ruine Wolkenstein. Der Weg verläuft über Stege, Leitern und Brücken entlang des Wörschachbaches, während die Felsen immer näher zusammenrücken. Nach dem Klammausgang geht es durch einen Mischwald, vorbei an einer Schwefelquelle bis zu einer Eselranch mit Streichelzoo und schließlich zur Burgruine Wolkenstein, hoch über dem Ennstal.
 

Kontakt

Unsere Partner

Aktuelle Termine

Wetter