eat&meet - das Kulinarikfestival

  • Die geheime Specerey

  • Eierlikör aus der Punschmanufaktur Sporer

  • Käsepapst Bernard Antony

  • Käse, Wein & Chutney Verkostung mit Gabriele Lüftenegger

  • Der goldene Hirsch goes Asia

  • Bottle Shop - kultiviertes Biertrinken mit Bierol

1.-31. März 2018 in der Salzburger Altstadt. Das Kulinarikfestival feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Das gute Gespräch und die Salon-Kultur stehen heuer wieder im Mittelpunkt. Die diesjährigen Schwerpunkte sind: Zitronen, bittere Menüs und Curry.
Wo die Zitronen blühen: Wussten Sie, dass es mehr als 280 verschiedene Zitronensorten gibt? Im Weinarchiv des arthotel Blaue Gans trifft man auf Bio-Zitrusbauer Michael Ceron. Die Likör- und Punschmanufaktur Sporer serviert einen hausgemachten Zitronenlikör. Im Afro Cafe gibt es in Salz eingelegte Zitronen, eine typisch nordafrikanische Spezialität.
Das mystische Pulver des Curry spielt gleich an mehreren Orten eine besondere Rolle: In der neuen Escobar etwa werden zu lateinamerikanischer Musik Burritos mit gelbem, rotem und grünem Curry verkostet, während man sich an den Montagen im März im Mozartkino bei Curry-Popcorn den Film „Madame Mallory und der Duft von Curry“ zu Gemüte führen kann.
Im s`Fachl trifft man bei „My Private Curry“ auf den gelernten Koch und Gewürzfachmann Franz Meißl und im Gasthaus Hinterbrühl taucht man bei „Curry trifft altes Wirtshaus“ in eine Welt neuer Geschmacksnuancen.
Von Artischocke bis Zichorie, von Fenchel bis Wildkräuter und Radicchio: Im Sternbräu gibt es zu einem „bitter-süßen“-Menü Erzählungen und Tipps von der Autorin Manuela Rüther. Käse-LiebhaberInnen kommen bei einer Verkostung im St. Peter Stiftskulinarium mit dem wohl berühmtesten Käse-Affineur der Welt, Bernard Antony, voll auf ihre Kosten.

Eine Übersicht gibt es unter www.salzburg-altstadt.at/fileadmin/user_upload/download_dokumente/Orient...

 

Kontakt

Unsere Partner

Wetter