Speisekammer-Kochen

"Ich koche mir die Welt, wie sie mir gefällt“.  Roman Stegers Soloprogramm kommt Anfang März wieder. Ein Koch entführt in seine Welt. Nach seinem Erfolg im Dezember und Jänner präsentiert der Haubenkoch erneut sein kulinarisches Soloprogramm! Skurril, witzig und manchmal absurd, aber immer mit Charme erzählt er Geschichten von seiner Kindheit, seiner ersten großen Liebe und seinem ersten gelungenen Gericht. Er fragt, wie er Möglichkeiten, die in seiner Phantasie entstehen, in die Realität überführen kann. Die Lösung findet er im Kochen! Als Begründer der Gastromachie sucht er mit Unterstützung der feinen Klinge und einiger Meisterköche nach dem feinen Geschmack.

Gastromachie
Roman Steger ist Begründer der Gastromachie. In dieser Disziplin werden die Welt und die menschliche Existenz in Hinblick auf Fragen der Zubereitung und der Aufnahme von Nahrungsmitteln ergründet. 
Was benötigt ein gelungenes Mahl? Um Antworten auf diese zentrale Frage der Kulinarik zu finden, rezitiert Roman ein Rezept vom David Kinch, einem 3-Sterne Koch aus Kalifornien, auswendig. Er beschreibt die Arbeit des Sushi-Meisters Uzotaki Janaki, der für den perfekten Schnitt sein Handgelenk täglich eine Stunde lang aufwärmt. Auch andere Sterneköche lässt er zu Wort kommen, wie den französischen Koch Pascal Mermaux, der mit Gemüse spricht. Roman trägt Kochbuchsakkos, die ihn die Geschmacksvorstellungen von Meisterköchen am eigenen Leib spüren lassen.

Roman Steger ist Chefkoch und Geschäftsführer des Restaurants Speisekammer (1 Haube/Gault Millau) in Wien, das er gemeinsam mit Martin Wall seit Jänner 2013 betreibt. Seit 1997 etliche kulinarische Soloprogramme, z. B. Cremig (1997), Gurkenstück (2002) und in der Reihe Roman Steger präsentiert 4 Szenen und 4 Gerichte.

Kontakt

Ich koche mir die Welt, wie sie mir gefällt
5. und 6. März 2018, um 19 Uhr
Restaurant Speisekammer
Tigergasse 31, 1080 Wien
Preis inkl. Kostproben 22,-, €
Reservierungen unter essen@speisekammer.at oder 0680 440 6338

Unsere Partner

Aktuelle Termine