Int. Gartenbaumesse Tulln

Mit Europas größter Blumenschau von 30. August bis 3. September 2018. Sonderschauen: „Garten der Sinne“ und „Mit Gartenschere und Blumendraht“. 
530 Aussteller präsentieren alle Trends für den Garten. Angefangen von Blumen, Pflanzen, Obst, Gemüse bis hin zu Pools und Gartenmöbel. Mit 200.000 Blumen wird eine ganze Halle auf Europas größter Blumenschau von den besten österreichischen Gärtnern und Floristen unter dem Motto: „Blühende Kunstgalerie“ in eine Blütenpracht verwandelt.

Sonderschau Gemüse: „Garten der Sinne“
Unter dem Motto „Garten der Sinne“ wird die regionale, saisonale und frische Gemüsevielfalt Österreichs präsentiert. Angelehnt an den Garten „Anima“ des Universalkünstlers André Heller sowie den Garten „Jardin Majorelle“ von Yves Saint Laurent, beides Sehenswürdigkeiten in Marokko, wird die Gemüseschau zu einem ganz besonderen Erlebnis. Farbenprächtige Masken mit großen blauen Augen  werden überdimensional dargestellt und mit Pflanzen und Gemüse dekoriert. Bunte, drei Meter hohe Mikado Stäbe ragen in die Luft und werden mit Auberginen, Paprika und Zucchini geschmückt. Eine bunte, spielerische Kunstgestaltung mit afrikanischem Flair wird in der traditionellen Gemüseschau, mit viel frischem und farbenfrohem Gemüse wie z.B. Karotten, Kürbis, Gurken und Chilis präsentiert. Abgerundet wird die Schau von großen orientalischen, türkisblauen Wasserbecken mit beeindruckenden Wasserspielen.
Auf der Int. Gartenbaumesse in Tulln findet man eine große Auswahl an Pflanzen, Blumenzwiebeln, Heilkräutern, Küchengewürzen und Beerenobst. Angefangen von A- wie Arnika und Aloe Vera bis zu Z - wie Zitronenverbene oder Zitronengras, aber auch BIO Kräuter, Kräuterraritäten sowie Tee- und Gemüsepflanzen gibt es zu kaufen.

Sonderschau der NÖ Landwirtschaftskammer: „Mit Gartenschere und Blumendraht“
Satirisch inspiriert – floristisch realisiert – so werden Blumen, Obst und Gemüse in der Sonderschau der NÖ Landwirtschaftskammer interpretiert. Verschiedene „Art Projekte“ wie das „Poporn Schäfchen zählen“ mit in Niederösterreich angebauten Mais, „Koncierge im Nützlingshotel“ – biologischer Pflanzenschutz durch Nützlinge oder „Begrünbare Skulptur für den öffentlichen Raum“ prägen dieses Jahr die Sonderschau. Frostresistente Exoten aus niederösterreichischer Produktion werden unter dem Motto: „Struktur in Grün“ präsentiert. Die NÖ-Gärtner und Baumschulen zeigen die Pflanze des Jahres 2018 – „In Form gebracht – das wachsende Kunstwerk“. Hinter dem Projekt „Weinberggoas oder Hiatabam“ bietet eine Baum- und Rebschule neben alten Obstbaum-Sorten auch Trauben zur Verkostung an. Ein richtiger Hingucker ist der „Zitronenradler“. Es ist ein Bild, wobei der „Zitronenradler“ im Marchfeld startet und sich gerade auf den Weg nach Sizilien macht. Ein weiterer Höhepunkt ist das Projekt „Aktion-Interaktion-Reaktion“, wobei zwölf floristische Kunststücke dargestellt werden. Diese Vernissage bietet sich für einen Fotokalender an. Von Vitaminbomben „made“ in Niederösterreich bis hin zum Gemüse und den Pflanzen des Jahres 2018 ist hier alles zu finden.  Zu Verkosten und Kaufen gibt es: Frisch gepoptes Corn, Kürbiskernöl sowie Knoblauch aus Niederösterreich, Fruchtsäfte, Smoothies, saisonale und regionale Köstlichkeiten der Seminarbäuerinnen, frische Marmelade-Crepes, heimische Beeren und Früchte, Zitrusbäume und verschiedene Obstbaumsorten. Sachkundige Beratung trifft auf Kreativität.

Int. Gartenbaumesse Tulln mit Europas größter Blumenschau
Öffnungszeiten: NUR von Donnerstag, 30. August bis Montag, 3. September 2018, täglich geöffnet von 9.00 - 18.00 Uhr
Ort: Messe Tulln
Eintrittspreise: Erwachsene: EUR 13,-. Gruppen (ab 20 Pers.) und Senioren, Studenten: EUR 11,-. Jugendliche von 6 - 15 Jahren: EUR 3,-. Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
 

Kontakt

Unsere Partner

Wetter