Navalis 2019

Venedigfeeling in Prag. Am 15. Mai 2019 geht bereits zum elften Mal das größte Barockspektakel zu Wasser in Prag über die Bühne – ein Fest, das auf eine 300 Jahre alte Tradition zurückblicken kann. Heuer mit Bootsführern vom Hallstätter See. Das Johannisfest NAVALIS ist das Abbild einer einstigen barocken Vorführung, die in Prag auf der Moldau ab Anfang des 18. Jahrhunderts stattfand. Durch das neuzeitliche Fest, mit dem seit 2009 an die Tradition einer von wenigen Prager Festlichkeiten angeknüpft wird, wird der Ruhm dieses Ereignisses aufgefrischt und vor allem der Lebenskult und Märtyrertod von Johannes Nepomuk als Schutzpatron Böhmens, der Müller, der Geistlichen, der Ehre, des guten Rufs und des Beichtgeheimnisses zelebriert.

Venezianische Wasserfahrzeuge und Wasserfest
Allegorisch geschmückte Schiffe waren stets und sind ein untrennbarer Bestandteil des Festes. Als Vorbild für wunderschöne, epische Wasserfeste dient das italienische Venedig. Aus diesem Grund laden wir alljährlich venezianische, aber auch österreichische und deutsche Gondolieri, die unabdingbar mit diesem großartigen Fest verbunden sind, nach Prag ein. Diese Verknüpfung ist aber nicht zufällig und kein Selbstzweck. Johannes Nepomuk ist einer der Schutzpatrone der Stadt Venedig und vor allem der Wasserdiener – der Gondolieri. In diesem Jahr kommen Ruderer vom Hallstätter See nach Prag zur Karlsbrücke auf die Moldau und bringen historische Boote, sog. „Zillen“, mit.

Die Bootsbauer vom Hallstätter See bauten bereits ab dem 8. Jahrhundert in der alten Lagunenstadt venezianische Boote und gelten gleichzeitig als Erschaffer der venezianischen Gondeln. Neben dem Bootsbau waren sie in Venedig an der Errichtung der spezifischen, aus Holzpfählen im Wasser bestehenden Gebäudefundamenten beteiligt. Darüber hinaus befassten sie sich mit dem Holztransport vom Festland und führten auch sämtliche andere Holzarbeiten in Venedig aus.

NAVALIS präsentiert 2019 Boote vom Hallstätter See, Folklore und Kultur der Einheimischen. Auch in Hallstatt, wo es eine St.-Nepomuk-Statue gibt, findet alljährlich ein diesem bedeutenden Patron gewidmetes Fest statt.

Wassermusik NAVALIS 2019
2016–2018 komponierte Kryštof Marek nach dem Vorbild von Barockfesten die Violinkonzerte „Mysterium des hl. Johannes Nepomuk“ (2016), „T.A.C.V.I“ (2017) und „Venedig des hl. Johannes Nepomuk“ (2018) für ein großes Sinfonieorchester. In diesem Jahr hat der Komponist, Dirigent und Preisträger des „Böhmischen Löwen“ Kryštof Marek das Nepomuk-Oratorium (Oratorio di San Giovanni Nepomuceno) des italienischen Komponisten Antonio Caldara einstudiert, der ein nahes Verhältnis zu den böhmischen Ländern hatte. Das Oratorium entstand im Auftrag des Grafen von Harrach und hatte bereits 1726 in Salzburg Premiere.

Ziele des Projekts
Indem der breiten Öffentlichkeit die geistliche Botschaft von Johannes Nepomuk nähergebracht wird, erinnert das Johannisfest NAVALIS nicht nur die Einwohner Prags, sondern auch Besucher aus fremden Ländern an den Ruhm des Repräsentationssitzes der Tschechischen Republik. Alljährlicher Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Vorabend des Festtages des heiligen Johannes Nepomuk (der bis 1925 im zivilen Kalender als Staatsfeiertag verankert war), d. h. der 15. Mai. An diesem Tag zelebriert traditionell Dominik Jaroslav Kardinal Duka OP im Veitsdom eine heilige Messe. Nach Ende der Messe macht sich von der Kathedrale eine feierliche Prozession über die Kleinseite bis zur Karlsbrücke auf. Der liturgische Teil endet mit dem Wasserfest, bestehend aus einem Reigen von Booten und anderen Wasserfahrzeugen auf der Moldau, einem Barockkonzert und einem Lichtspektakel.

Das Johannisfest NAVALIS rückt seit seiner Erneuerung Jahr für Jahr immer stärker ins Bewusstsein der Prager – als nicht wegzudenkendes Ereignis des Jahres. Ziel der Organisatoren wäre es, dass NAVALIS in Zukunft den gleichen Ruhm erlangt wie beispielsweise der Karneval in Venedig und Anziehungspunkt für Pilger und Touristen aus aller Welt wird.

Kontakt

Unsere Partner

Wetter