Insel Rab – Urlaub für alle

Die Insel Rab in der nördlichen Adria zählt bis in den Herbst hinein zu den schönsten Reisezielen in der Kvarner Bucht in Kroatien. Sie galt bereits in der Antike als Hotspot für Erholung und erhielt zu Beginn des dritten Jahrhunderts n. Chr. den Beinamen „Felix“ – also „vom Glück begünstigt“. Glück lässt sich auf Rab auch in der Gegenwart erleben, denn die Insel überzeugt mit einem wunderbaren Mix aus Natur, mediterraner Küche, Kultur und Nachtleben. Noch bis 16. Juni verzaubern phantasievolle Skulpturen aus Sand viele internationale Urlauber. 
 
In der Altstadt von Rab blicken Besucher geschichtlich betrachtet weit zurück – bis in die vorrömische Zeit reichen die Spuren. Unverkennbar sind die vier Glockentürme, die der Stadt eine charakteristische Silhouette verleihen und zu ihren Wahrzeichen wurden. Zwei Hauptstrassen und romantisch verwinkelte Gassen führen zu unzähligen Geschäften, Bars, sakralen und fürstlichen Bauten und historischen Plätzen, die zum Verweilen einladen. Wer Abkühlung sucht, flaniert in einem der drei Stadtparks unter den Schatten üppiger Blüten- und Baumarrangements, oder genießt eine kühle Meeresbrise am Stadtstrand, direkt an der Promenade Lungomare hinter den Stadtmauern.
 
Die Insel Rab überzeugt auch Wassersportler und Familien mit Kleinkindern: In Lopar können Badenixen und Piraten gleich unter mehr als 20 Sandstränden wählen. Die flachen Meereszugänge und der Feinsand der Strände Pudarica und Rajska plaza sind für Kinder und Ältere ein Paradies. Die Buchten lassen sich per Boot entspannt erkunden, dabei hat die prächtige Farbpalette des Meeres rund um Rab schon so manchen Besucher verzaubert.
 
Mit folkloristischem Brauchtum werden die Einzigartigkeiten der Insel und des Meeres gefeiert. Tänze und das traditionelle Instrument „Mih“, vergleichbar mit einem Dudelsack, zählen ebenso dazu wie die Kartoffeln aus Lopar, die dank Bodenbeschaffenheit und salzigem Bura-Wind geschmacklich verwöhnen. In der Erntezeit stehen Kartoffelspezialitäten daher ganz oben auf den Speisekarten rund um San Marino. Generell zeichnen sich Küche und Gastronomie durch fangfrische Meeresfrüchte, aromatische Kräuter und Süßspeisen aus Feigen, Trauben und Honig aus, die auch sehr junge Gäste begeistern. Die Weinkarten verwöhnen Gäste oft mit großartigen Weinen aus ganz Kroatien.
 

 

Festival der Sandskulpturen vom 12. bis 16. Juni 2018
Kartoffelnfest vom 13. bis 20. Juni 2018
Lavendelfest am 28. Juni 2018

Kontakt

Unsere Partner

Wetter