Stadt, Land, Fluss - rund um Regensburg

Radeln, Wandern und Kulturerlebnis in und rund um die UNESCO-Welterbestadt Regensburg. Kultur und Natur liegen in der Stadt-Land-Fluss-Region im südlichsten Zipfel der Oberpfalz nah beieinander. Eine ideale Kombination für Genuss- und Aktivurlauber, die Abwechslung und Vielfalt bei kurzen Wegen schätzen.

Wanderstiefel, Fahrradhelm und Fotoapparat gehören auf jeden Fall ins Gepäck, wenn man einen Kurztrip in die Region Regensburg plant. Rund 1.000 Baudenkmäler schmücken die UNESCO-Welterbestadt Regensburg, deren mittelalterlicher Kern deutschlandweit zu den besterhaltenen zählt. Pittoreske Hausfassaden und mit Kopfsteinpflaster ausgelegte Gassen, charmante Hinterhöfe und mediterran anmutende Plätze machen Lust auf entspanntes Flanieren. Sehenswert sind die prunkvollen Patrizierburgen, deren Türme sich über die Altstadt erheben. Beeindruckend sind das fürstliche Schloss Thurn und Taxis und die zahlreichen romanischen und gotischen Kirchen. Ein Muss auf jeder Stadttour aber sind die Markenzeichen Regensburgs: der Dom St. Peter und die (frisch sanierte) Steinerne Brücke, die den Stadtteil Stadtamhof mit der Altstadt verbindet.

Genuss für Gaumen, Herz und Seele
Kleine Cafés, Biergärten, traditionelle Wirtshäuser und Restaurants verwöhnen mit regionalen Spezialitäten und internationaler Auswahl. Doch auch in einer anderen Hinsicht ist Regensburg eine Top-Destination für Genießer: Vor allem im Sommer locken mehrtägige Kulturevents zahlreiche Besucher in die Stadt. Über die Region hinaus bekannt sind die Thurn und Taxis Schlossfestspiele oder das Bayerische Jazzweekend. Daneben finden zahlreiche Ausstellungen und Konzerte statt. Auch die Theaterszene Regensburgs ist modern und lebendig, volle Spielpläne sorgen für beste Unterhaltung.

Urbane Vielfalt trifft natürliche Idylle für Radler und Wanderer
Der Übergang von urbaner Vielfalt der Stadt zur natürlichen Idylle des Umlands ist fließend. Nur wenige Kilometer von der Altstadt entfernt, empfängt das Regensburger Land mit ungestörter Natur und wohltuender Ruhe. Durch die romantischen Landschaften des Donautals und Vorderen Bayerischen Waldes, die idyllischen Flusstäler von Naab und Regen sowie das märchenhaft schöne Felsental der Schwarzen Laber führen zahlreiche Wanderwege wie die fünf Regensburger Burgensteige, der Qualitätsweg Jurasteig oder der Donau-Panoramaweg – letzterer ein Wanderweg für Genießer, die gerne gut einkehren und es langsam angehen lassen möchten.

Neben markierten Rundtouren verlaufen sternförmig ab Regensburg die gut ausgebauten, überregionalen Flussradwege wie der Donau-Radweg, Naabtal- und Regental-Radweg. Sie führen weitgehend am Wasser entlang und zeichnen sich durch ein sanftes Profil aus. Lokale Touren im Regensburger Land hingegen führen auch schon mal über aussichtsreiche Höhenzüge, durch Kulturlandschaften und an bedeutenden Sehenswürdigkeiten vorbei wie der berühmten Walhalla bei Donaustauf, dem Künstlerort Kallmünz an Vils und Naab und zahlreichen Burgruinen.

Wer die sportliche Abwechslung sucht, kombiniert Flussradeln mit lokalen Touren oder macht sich auf zu einer Radwanderung beispielsweise auf dem Fünf-Flüsse-Radweg, der ebenfalls durch das Regensburger Land führt. Kürzer, doch landschaftlich nicht minder reizvoll ist indes der 80 Kilometer lange Schwarze-Laber-Radweg. Naturbelassene Trassen mit Wald- und Wiesenwegen sowie Tallandschaften mit markanten Jurafelsen machen ihn geeignet für Trekking- oder Mountainbikes.

Kontakt

Unsere Partner

Wetter