Von buckligen Schratln und schönen Vogelscheuchen

Zwischen den verträumten Tälern und Weinbergen der Südsteiermark haben sich geheimnisvolle Legenden und uralte Bräuche bewahrt. Diese werden jedes Jahr aufs Neue gefeiert: mit Tanz, Gesang und vielen Köstlichkeiten, für die das Schlaraffenland Sulmtal Sausal bekannt und begehrt ist; vom berühmten Kürbiskernöl über die Käferbohnen bis hin zu den besten Tropfen der Sausaler Weinbauern.

Die schönste Vogelscheuche im ganzen Land
Wer nicht weiß, was er mit Opas alter Hose oder Mamas Kochschürze anfangen soll, der schnappt sich ein Bündel Stroh und bastelt eine Vogelscheuche und stellt sie, am besten gut sichtbar, vor die Haustür. Beim jährlichen Vogelscheuchenfest werden die kunstvoll gebastelten Gestalten eingesammelt und am Festplatz im Weinort Kitzeck aufgestellt. Welche die „schönste“, originellste oder kreativste ist, entscheidet das anwesende Publikum – der erste Platz gewinnt einen Preis. Gar nicht so einfach, eine Entscheidung zu treffen, wenn jährlich an die 50 Vogelscheuchen in Kitzeck um die Wette strahlen…
Termin: 8. September, Kitzeck im Sausal, www.sulmtal-sausal.at
 

„Zeggern“: Auf dem Weg zur nächsten Köstlichkeit
Zwei Tage dauert das traditionelle, typisch steirische „Zeggern“ im Schlosspark von Gleinstätten. Hier wird verkostet, aufgespielt und getanzt, denn „zeggern“ bedeutet „auf dem Weg sein“: zum nächsten Sulmtaler Schmankerl, zur nächsten Tanzrunde oder zur nächsten Bauernstube. Jedes Jahr steht ein anderes Thema im Mittelpunkt, das die Gäste mit Vorführungen über Handwerk und Brauchtum von anno dazumal begeistert. Dahinter stehen 14 Vereine, die mit dem Volkskulturpreis ausgezeichnet wurden. Diesmal dreht sich alles um das Bauernjahr: Situationen aus dem bäuerlichen Alltag werden szenisch dargestellt und musikalisch umrahmt.
Termin: 1. & 2. September in Gleinstätten, www.sulmtal-sausal.at, www.zeggern.at
 „Schratln“: Die Sulmtal-Sausaler und ihr liebenswerter Kobold
Der bucklige Schratl, der als Kobold Gutes tat, aber auch die Bauern mit seinen Streichen neckte – dieser Sagengestalt ist ein gleichnamiges Fest gewidmet, das von Mai bis Oktober jeden Donnerstag im idyllischen Ort Heimschuh Einheimische wie Gäste in ihren Bann zieht. So wird dem Schratl mit Tanz und Gesang, Musik und allerlei Köstlichkeiten gedacht; Bauern und regionale Produzenten zeigen ihre Handwerkskünste und wahre Schätze werden aufgetischt: etwa die preisgekrönten Käsesorten der Käserei Fischer, das berühmte steirische Kürbiskernöl, Honig und Bienenprodukte von Imkerin Maria Viher, Käferbohnen, Selchfleisch, Würstel, Säfte und Schnäpse aus Eigenproduktion u.v.m.
Termin: Mai – Oktober, Heimschuh, www.sulmtal-sausal.at, www.schratln.at

 

 

TERMINE
Schratln: jeden Donnerstag ab 17:00 Uhr von Mai bis Oktober, am Schratlplatz in Heimschuh
Zeggern: 1. und 2. September in Gleinstätten
Schutzengelfest: 2. September in Heimschuh
Vogelscheuchenfest & Kitzecker Herbst: 8. September in Kitzeck

Kontakt

Unsere Partner

Wetter