Eine Hommage an Prinz Eugen

Wer sein Restaurant nach dem berühmtesten Feldherrn der Habsburger nennt, muss schon ein Faible für ihn haben. Im neu eröffneten Hotel Andaz Vienna Am Belvedere ist der Prinz ziemlich präsent. In der Lobby zeigt er sich modern mit Smartphone, das Restaurant Eugen21 trägt seinen Namen. Und zeigt damit auch gleich seine Ausrichtung: das Küchenteam rund um Richard Leitner hat sich so seine Gedanken gemacht, was der Prinz wohl im 21. Jahrhundert essen würde und herausgekommen ist eine moderne österreichische Wirtshausküche, ergänzt durch innovative Kreationen wie ein Octopus in Szegediner Linsen und Grammeln. Absolut spannend!. Mit Sicherheit ein Highlight ist die Neuinterpretation des klassischen Wiener Gabelbissens, der statt der Mayonnaise auf Rahm kredenzt wird und mit Seesaibling die deutlich luxuriösere Variante des herkömmlichen Fisch-Gabelbissens darstellt. Ob der Feldherr nun tatsächlich Gabelbissen gegessen hätte, sei dahingestellt, aber der Schweinsbraten hätte ihm auf jeden Fall gemundet. Im Eugen21 bekommt der Gast einen Einblick, wie der ehemalige Eroberer im 21. Jahrhundert leben und speisen würde. Chef de Cuisine Richard Leitner ist es gelungen, eine interessante Kombination aus klassischer und moderner Wirtshausküche und intensiveren Geschmacksnoten zu kreieren.

Essen & wohnen
Das Eugen21 soll nicht nur die Hotelgäste des ebenfalls neu eröffneten Hotels ansprechen, sondern auch jenes Wiener Klientel, das lässige Eleganz schätzt. Mit dem Andaz bringt Hyatt eine Marke nach Wien, die für eine neue Form von Luxus steht: urban, individuell, weltoffen und mit lokalem Flair. Der Name „Andaz“ ist Hindi und bedeutet „persönlicher Stil“, und tatsächlich bringen die Mitarbeiter viel Authentisches ins Haus. Serviert wird zum Beispiel in Jeans – was dem gehobenen Lifestyle aber keineswegs abträglich ist.
Doch wie wohnen nun die Gäste in den 300 Zimmern des Andaz? Luxuriös, wie man es von den Häusern der Hyatt-Gruppe gewöhnt ist, aber trotzdem mit absolut lässiger Eleganz. 2.200 Quadratmeter Konferenzbereich, ein 700 Quadratmeter großer Ballsaal, Spa & Fitnessbereich, das Restaurant, Eatery und eine Rooftop Bar im 16. Stockwerk sorgen für den notwenigen Rahmen für gelungenes Urlaubsfeeling in der Stadthotellerie. Das exklusive Luxus-Lifestyle Hotel ist in zwei Baukörpern des Signa Bauprojekts angeordnet, die über Brücken miteinander verbunden sind und sich im Erdgeschoß in einer großzügigen Lobby zusammenfinden. Gelegen ist das Andaz Vienna Am Belvedere in der Arsenalstraße 10, direkt gegenüber dem Schweizergarten und in der Nähe zum Wiener Hauptbahnhof. Für das raffinierte äußere Erscheinungsbild zeichnet der italienische Star-Architekt Renzo Piano verantwortlich.

Gelungener (Aus)Blick
Als besonderes Highlight des neuen Hauses präsentiert sich die Rooftop Bar Aurora auf 60 Metern Höhe: Über den Dächern Wiens serviert Barchef Marcus Philipp außergewöhnliche Cocktail-Kreationen – auch ein „Wiener Madl“ ist dabei. "Im Andaz Vienna Am Belvedere möchten wir neben internationalen Gästen vor allem auch die Wiener begeistern, egal ob zum Lunch im Cyclist, zum Dinner im Eugen21 und zum Sundowner auf dem Rooftop in der Bar Aurora“, so General Managerin Gözde Eren über ihren Ansatz, das Hotel vor allem auch zu einem Treffpunkt für die Wiener Gesellschaft zu machen.

Mittags muss es schnell gehen
In der Cyclist Eatery, die auf Mittagsgäste ausgerichtet ist, widmet man sich dem Velo-Lifestyle in all seinen Facetten. Mit flexitarischen Speisen setzt man auf Sandwiches, Salate und Bowls sowie neue Kreationen wie einen „Beyond Meat Burger“. Regionalität bei den Produkten sowie Nachhaltigkeit bei Verpackungsmaterialien stehen dabei im Vordergrund: Die Salate und Bowls gibt es transporttauglich verpackt in praktischen Gläsern, ready-to-eat oder zum Mitnehmen.

Abends darf es länger dauern
Im „Eugen21“ darf es auch mittags beim Dreigänge-Gänge Menü (Preis 26,00 €) etwas länger dauern, und abends wird ohnehin ausführlich genossen. Passend zur gesamten Philosophie wird auf Vintage-Teller mit Streublumen ebenso kredenzt, wie auf Geschirr im minimalistischem Design, die Drinks genießt man aus geschliffenen Kristall-Sektschalen und klassischen Weingläsern. Am Chef’s Table aus Holz sitzt man auf Kaffeehaus-Stühlen unter modernen Pendelleuchten, die Service-Crew betritt in Tweed-Gilets und Jeans die Restaurantbühne. Chef de Cuisine Richard Leitner setzt auf moderne und klassische Wirtshausküche aus vorrangig regionalen Zutaten, womit wir wieder beim Gabelbissen sind. Oder auch bei dem schon oben erwähnten Ötscherblick Schweinebraten, der ganz klassisch daherkommt. „Mithilfe neuer Küchentechniken und intensiveren Geschmacksnoten präsentieren wir die Welt der österreichischen Küche von einer neuen Seite“, meint Richard Leitner. Prinz Eugen würde sich vermutlich wohlfühlen und genussvoll speisen und dabei vielleicht r auch zum Saftgulasch vom Galloway Rind greifen. Mit Sicherheit aber zum Hausbier „Andaz Lager“, einem untergärigen California Common, das in Zusammenarbeit mit der Ottakringer Brauerei entwickelt wurde und mit einem Hauch Wacholder infusioniert wird. Mahlzeit, Prinz Eugen, die Gäste stoßen vermutlich auf ihn an, wenn sie die Kulinarik genießen.

"Eugen21"
Andaz Vienna Am Belvedere
Arsenalstraße 10, 1100 Wien

 

Über Andaz Vienna Am Belvedere
Der jüngste Coup der Hotelgruppe Hyatt soll für urbane Lifestyle-Liebhaber aus dem Aus- und Inland als auch für die Wiener Bevölkerung mit Anspruch an zeitgenössische Architektur, Kunst, Mode und Kulinarik ein Ort der Begegnung sein. Jedes Hotel von Andaz ist einzigartig und ein authentisches Spiegelbild der lokalen Kultur.

Kontakt

Unsere Partner

Aktuelle Termine

Wetter