Im Kleinod tanzen die Puppen

Der Sicherheitsabstand ist bei der Öffnung der Gastronomie eines der wesentlichsten Faktoren. Jeder Betrieb setzt diese Maßnahmen anders um und bei den Betrieben der Kleinod Gruppe hat man sich dazu etwas Humorvolles einfallen lassen: Denn dort sorgen elegant gestylte Modepuppen für den Sicherheitsabstand. So warten zum Beispiel im Kleinod Prunkstück bereits die ersten Gäste auf Gesellschaft. Zusammen mit dem Atelier Mirow, einem Spezialisten für die Vermietung und kosmetische Aufhübschung von Schaufensterpuppen, und dem Modegeschäft Philipp Maly haben die Kleinod-Macher rund um Alexander Batik, Oliver Horvath, Philipp Scheiber und David Schober eine witzige Alternative gefunden, um den gesundheitsrelevanten Mindestabstand zu halten. 30 gut gestylte „Gäste“ haben bereits an der Bar Platz genommen und warten ab 15.Mai, dem Eröffnungstag für die Gastronomie, auf charmante Gesellschaft. Die modisch inspirierenden Puppen sollen die Gäste auf unterhaltsame Weise auf die Gebote der Stunde aufmerksam machen: Abstand und die strikte Einhaltung der Maßnahmen.
 

Kontakt

Unsere Partner

Wetter