Alles auf Schiene!

Per Bahn in die Wiener Alpen: Eine erfrischende Landpartie hilft am besten gegen die Hitze in der Stadt. Wer Komfort mit Ökologie verbinden will, wählt die Bahn und die Wiener Alpen sind reich an Sommerfrische-Zielen mit direkten Zugverbindungen.

Eine halbe Stunde dauert die Bahnfahrt von Wien, schon ist Wiener Neustadt erreicht. Vom Bahnhof spaziert man ein kurzes Stück zu den Schauplätzen der Niederösterreichischen Landesausstellung „Welt in Bewegung“. An den Ausstellungsorten Kasematten und im Museum St. Peter gibt es Interessantes zu sehen und die Räume sind angenehm temperiert.Begleitend findet ein umfangreiches Führungs- und Exkursionsprogramm statt, beispielsweise 90-minütige  Stadtspaziergänge sowie Rundfahrten mit Segways und eScootern. Lohnenswert ist es auch, die Militärakademie in der Burg von Wiener Neustadt anzuschauen. Die aktuelle Ausstellung erzählt von Kaiser Maximilian I., der hier zur Welt kam, und von der Geschichte der ältesten Militärakademie der Welt. Verbinden lässt sich der Kulturausflug mit Schifferlfahren auf dem Wiener Neustädter Kanal. Dort gibt es Kajaks, Paddelboote oder Kanus zum Ausleihen.

Semmering & Rax: Sommerfrische & Hüttenhüpfen in luftigen Höhen
Mit dem flotten Railjet geht’s von Wien aus in gut einer Stunde ohne Umsteigen auf den Semmering. Hinausschauen und zuhören empfiehlt sich während der Fahrt. Vom Weltkulturerbe Semmering-Eisenbahn erzählt nämlich der Audioguide Semmeringbahn. Er ist im onboard Portal der ÖBB abrufbar sowie als kostenlose App verfügbar. An der Semmeringer Hochstraße lädt zum Verweilen das bio-zertifizierte Panoramahotel Wagner, mit Weitblick auf die alpine Bergwelt und die Prachtbauten des Fin de Siècle.
Nach Payerbach-Reichenau am Fuße der Rax dauert die Zugfahrt von Wien aus etwas mehr als eine Stunde. Vom Bahnhof fährt ein Bus zur Talstation der Raxseilbahn. Sie bringt Wanderer und „Hüttenhüpfer“ in wenigen Minuten hinauf auf den aussichtsreichen Berg. Direkt an der Seilbahn-Bergstation liegt die große Aussichtsterrasse des Rax-Alm Berggasthofs.

Schneeberg: Mit der Zahnradbahn zur kühlen Bergluft
Sehr angenehm an heißen Sommertagen ist ein Ausflug zum Schneeberg. Die Zugverbindung von Wien führt über Wiener Neustadt und von dort stündlich nach Puchberg am Schneeberg. Von Puchberg lässt sich der höchste Berg Niederösterreichs bequem mit der Schneebergbahn erklimmen. An der Endstation der Zahnradbahn können sich die Kleinen in der Kinderbergwelt austoben, die Großen spazieren über die Flaniermeile auf 1.800 m Seehöhe und verweilen im Berghaus. Für Familien empfiehlt sich die Rundwanderung über das Damböckhaus. Höher hinauf führt die Wanderung zum Gipfel am Hochschneeberg und zur höchstgelegenen Hütte Niederösterreichs, der Fischerhütte.

Wechsel: Steile Tracks für Pedalritter
Wer ein paar autofreie Urlaubstage im Wechselland verbringen möchte und vor Ort gerne in die Pedale tritt, lässt sich vom Wexltrail-Shuttleservice abholen. Der Transfer vom Bahnhof Aspang Markt zum Ausgangspunkt der Wexltrails in St. Corona kostet 5 Euro pro Person. Räder werden ebenfalls transportiert.
Das Eldorado für Mountainbiker jeder Alters- und Könner-Stufe zeigt sich von zwei Seiten: Einerseits führen weitläufige Panoramatrails über die Schwaigen, die Hochalmen des Wechsels, andererseits locken  schwungvoll gezogenen Trails für soulige Abfahrten. Das Shuttle-Service vor Ort bringt die Rider bequem wieder in die Höhe.

Bucklige Welt: Wanderung in den Thermengemeinden
Am Rande des Steinfeldes, angelehnt an die Hänge der Rosalia, befindet sich die Genuss- und Kulturgemeinde Katzelsdorf, die von Wiener Neustadt mit dem Zug in weniger als fünf Minuten erreichbar ist.
Tipp: Am 7. September findet die Katzelsdorfer Genusswanderung statt. Die begleitete Erlebniswanderung beginnt um 10:30 Uhr und bietet eine einzigartige Gelegenheit, landschaftliche und vor allem kulinarische Vielfalt zu erleben. Um 17:30 Uhr klingt die Wanderung mit einer Herbsttrilogie beim Genussbauernhof aus.

Kurzurlaubstipp: Wiener Alpen Landpartie
Wer die Wiener Alpen per Bahn bereisen möchte und dennoch mobil sein will, kann aus mehreren Landpartie-Routen wählen. Los geht’s immer am Bahnhof in Wiener Neustadt, wo ein Mietauto von ÖBB Rail & Drive bereitsteht. Zur Auswahl stehen Landpartien in die Landesausstellungsregion Wiener Neustadt, durch die Bucklige Welt und das Wechselland, ins Semmering-Raxgebiet oder ins Schneebergland. Auf jeder Route bieten sich zahlreiche Zwischenstopps bei regionalen Produzenten an. Das Landpartie-Package umfasst jeweils einen Rail & Drive-Mietwagen für 24 Stunden, eine Genuss-Tour in der Region, eine Übernachtung mit Frühstück und den Eintritt in die Niederösterreichische Landesausstellung. Die Packages kosten ab 178,- Euro für zwei Personen und sind bis 31. Oktober 2019 buchbar.

 

Kontakt

Unsere Partner

Aktuelle Termine

Wetter