Winterwandern in NÖ

Winterwandern auf Niederösterreichs Routen geht auch jetzt. Man braucht nicht mehr als ein paar Wanderschuhe und schon geht es auf den Pfaden durch verschneite Wälder, hinauf auf den Berg oder am ruhigen Wasser entlang. Auf einmal ist man ganz weit weg vom Trubel der Stadt und bereits nach ein bis zwei Stunden fühlt man sich wie ein neuer Mensch.
Im Winter gibt es kaum etwas Schöneres, als die Natur zu genießen. Lokale Panoramawege und Spazierrouten versprechen durch gute Wegbeschaffenheit, entsprechender Schneeräumung und spezieller Routenführung auch in der kalten Jahreszeit märchenhaften Wandergenuss. Wer lieber mit tierischer Begleitung wandert, kann sich beispielsweise kuscheligen Alpakas oder Eseln anschließen. Die liebenswürdigen Tiere stecken mit ihrer Ruhe und Gelassenheit an und bescheren garantiert unvergessliche Momente.

(Berg)spitzen Ausblicke
Unter all den Routen gibt es eine, die ganz knapp zum Liebling der Redaktion gekürt wurde: Die Semmering-Zauberblick-Runde. Sie führt den Semmering entlang zum UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn und passiert dabei die schönsten Aussichtspunkte im Paradies der Blicke, wie den 20-Schilling-Blick.

Zurückschalten. Innehalten. Genießen. Hier im Waldviertel, wo die Uhren langsamer schlagen, gibt es auch im Winter idyllische Wanderwege, wie den Walderlebnisweg Zwettltal. Entlang der Zwettl führt die rund 5,5 Kilometer lange Wanderung durch unberührte Landschaft vorbei an mystischen Schauplätzen.
Eine besonders schöne Winterwanderung finden Gäste zum Beispiel am sonnenreichen Hochplateau Hochreit. Auf der 4,5 Kilometer langen Wanderung kann man hervorragend Wintersonne tanken und dem Stress entfliehen.

 

Kontakt

Unsere Partner

Aktuelle Termine

Wetter