Rennradtour zur Kirschblüte

Wels ist die Rennradstadt in Oberösterreich, ein Klassiker ist die Strecke des Kirschblütenrennens, die in die Obstgärten des Naturparks Obst-Hügel-Land unmittelbar nördlich von Wels führt. Die 42-Kilometer-Runde folgt der Streckenführung des ältesten Straßenradrennens Österreichs, das am 8. April 2018 bereits zum 57. Mal ausgetragen wird. Wels liegt im Zentrum eines ganzen Netzes an Rennradtouren, die oftmals auf Nebenstraßen hinaus ins Umland und in die unterschiedlichsten Landschaften Oberösterreichs führen. Insgesamt 14 Touren haben die Profis der Rennradregion Wels ausgearbeitet. Das Spektrum reicht von der 36 Kilometer langen After-Work-Tour bis hin zu ausgedehnten Tages-Rundtouren, die in alle Himmelsrichtungen führen. Zur Wahl steht etwa die 157 Kilometer starke Langstreckentour nach Westen in die Hügellandschaft des Innviertels. 133 Kilometer lang ist die Tour nach Norden zum Naturwunder der Donauschlinge in Schlögen, Und im Süden bietet sich das Salzkammergut mit seinen Bergen und Seen als Tourenziel an, etwa bei der 149 Kilometer langen Umrundung des Attersees.

Kirschblütenrennen und Österreich Rundfahrt
Das Kirschblütenrennens ist vor allem im Frühling von April bis Mai, zur Zeit der Baumblüte in den Schartner Obstgärten, besonders reizvoll und bietet Ausblicke nach Norden bis ins Tal der Donau. Ein weiterer Höhepunkt steht der Rennradstadt Wels übrigens am 14. Juli bevor: Wie schon im Vorjahr wird auch 2018 die letzte Etappe der Österreich Rundfahrt ihren Zieleinlauf in Wels haben, wo begeisterte Radsportfans den Spitzenradlern einen frenetischen Empfang bereiten werden.

Kontakt

Wels Marketing & Touristik GmbH
www.wels.at