„KiKo Söll“

Im Hexenkinderland schnuppert der Skinachwuchs am Wintersport, Kinderkornkammer und Hexenwiese sorgen für den gelungenen Kinder-Winterurlaub.

In der Tiroler Wintersporthochburg Söll, wo man im mehrfach ausgezeichneten „Hexenwasser“ viel „Familien-Knowhow“ gesammelt hat, wurde akribisch recherchiert, was einen gelungen Familien-Skiurlaub ausmacht. Im Verbund mit der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental, Österreichs größtem zusammenhängenden Skigebiet, sind sodann perfekte Bedingungen geschaffen worden, um Winterspaß für Groß und Klein garantieren zu können: Die Highlights bilden dabei unter anderen die neue Kinderkornkammer (KiKo Söll) – ein einstiger Getreidespeicher, der in ein Kinderparadies umgestaltet wurde - sowie die Hexenwiese und das Hexenkinderland im Tal sowie am Berg. Mit solchen familienfreundlichen Angeboten werden bereits die Kleinsten an das Skifahren herangeführt.

„KiKo Söll“ – ein Getreidespeicher aus vergangenen Zeiten
Die einzigartige KinderKornkammer (KiKo Söll) punktet mit ihren unterschiedlichen warmen Themenstuben und ihren bestens ausgebildeten Betreuerinnen - dadurch wird diese nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen erfreuen. Hier finden Kinder ab einem Jahr perfekte  Rahmenbedingungen vor, um nach Herzenslust und in Entsprechung ihres Alters zu spielen oder in- wie outdoor die Leidenschaft am Winter zu entdecken. Währenddessen genießen die Eltern das Skifahren, Snowboarden oder Rodeln… und hinterher trifft sich die Familie wieder und hat einander viel zu erzählen.
Der Getreidespeicher – ein wahres Kulturgut – steht am „Knolln-Bauernhof“ direkt an der Talstation der Gondelbahn und wurde in ein Kinderland der besonderen Art umgestaltet. Im Inneren der Kornkammer können die Kinder unter anderem das „Schlafkammerl“ entdecken – dieses erzählt, wie kuschelig Schafwolle ist und lädt zum Träumen ein. Im „Mach’lkammerl“ können Kinder dem Bauern bei seiner Arbeit behilflich sein, die Tierwelt am Bauernhof erleben sie im „Stall“.
Die Öffnungszeiten der KiKo Söll sind mit der Skischule Söll-Hochsöll und deren Skikursprogramm kombiniert: Jeweils von Samstag bis Donnerstag ab 8:30 Uhr können die Kinder angemeldet werden, abgeholt werden die Kleinen wieder um 16:00 Uhr. Die Preise betragen für einen halben Tag 50 Euro, für einen ganzen Tag 84 Euro. Die Mittagsbetreuung inklusive einer Mahlzeit kostet zusätzlich 10 Euro.

„Hexenwiese“ und „Hexenkinderland“ schulen Körpergefühl und Koordination
Auch auf der „Hexenwiese“ wird für die kleinen Gäste in Söll viel geboten. „Für unsere Kleinsten wartet direkt an der Talstation der Bergbahnen diese Skierlebniswelt. Wie auch im Sommer und Herbst im Hexenwasser setzt man dabei auf Naturmaterialien und viel Kreativität.  Der Hexenbuckel, die Hexenwippe, der Dunkeltunnel und das Hexenstockbad sind nur einige Stationen der Erlebnisparcours, die darauf warten, von Kindern entdeckt zu werden. „Idee hinter diesem Angebot ist es, den Skinachwuchs ganz spielerisch und ohne Stress ans Skifahren heranzuführen - dabei können Winterfreuden erfahren werden. Kinder haben die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Eltern auf unterhaltsame Weise Koordination und Körpergefühl zu verbessern. Das Angebot der Hexenwiese im Tal ist für alle Benutzer kostenlos.
Aber nicht nur im Tal, sondern auch an der sonnigen Mittelstation Hochsöll gibt’s im „Hexenkinderland“ einiges zu entdecken: „Dort befindet sich ein Gelände, welches an das Können der Sprösslinge abgestimmt ist. Seit diesem Winter erwartet Skifahrer direkt an der Mittelstation Hochsöll - neben dem Hexenkinderland - auch ein bedientes Familien-Skidepot. Ski und Snowbaords können dort bequem auf einer Fläche von 240 m² gelagert werden: Stressfreie Berg und Talfahrt mit der Gondel, vor allem für Familien mit Kindern, sind damit garantiert.
 

Kontakt

KiKo-Söll
Stampfanger 21
A-6306 Söll
t: +43(0)5333 5260 4020
www.kiko-soell.at
info@kiko-soell.at

Unsere Partner

Aktuelle Termine

Wetter