Kaiserliches Kinderprogramm

In den Wintermonaten gibt es im Kindermuseum „Schloss Schönbrunn“, in den Kaiserappartements der Wiener Hofburg und im Hofmobiliendepot ? Möbel Museum Wien ein spannendes Kinderprogramm zu entdecken. Langeweile kommt im Winter bestimmt keine auf. Auf die Kinder wartet ein vielseitiges Programm. Das Highlight im Kindermuseum „Schloss Schönbrunn“ ist die Themenführung „Wintergeschichten aus Schönbrunn“. Mit dem Martinsfest am 11. November begann früher offiziell der Winter. Um die kalte und dunkle Jahreszeit zu verkürzen, ließ sich die Kaiserfamilie so einiges einfallen. Unter anderem wurden Pferde- und Schlittenfahrten durch die verschneite Landschaft unternommen oder auf Bällen gefeiert und getanzt. Bei dieser Führung wird über das Besondere, aber auch das Alltägliche im Leben bei Hofe im Winter erzählt. Die kleinen Gäste erfahren, wie man sich damals vor der Kälte schützte und welche Berufe im Winter besonders wichtig waren. Die Themenführung für Kinder ab sieben Jahren findet bis 27. Jänner 2019 an den Wochenenden und Feiertagen und während der Weihnachtsferien von 24. Dezember 2018 bis 6. Jänner 2019 täglich um 10.30, 13.30 und 15 Uhr statt.

Quadrille tanzen im Kindermuseum
Die kleinen Gäste, die schon immer wissen wollten, wie und zu welcher Musik zu Kaisers Zeiten getanzt wurde, können im Kindermuseum am 15. Dezember um 15 Uhr am Tanzunterricht teilnehmen und Quadrille tanzen lernen. Tanzen war eines der wichtigsten Unterrichtsfächer der Kaiserkinder. Schließlich mussten die kaiserlichen Kinder bei großen gesellschaftlichen Anlässen ihre Tanzkünste vorführen. Auch heute noch ist die Quadrille der gesellschaftliche Höhepunkt auf jedem Ball. Der Unterricht findet kostümiert und ganz majestätisch im ehemaligen Appartement von Kaiserin Elisabeth für Kinder ab sechs Jahren statt.

Wichtelsuchspiel im Kindermuseum
Alle Kinder, die bis zum 26. Dezember das Kindermuseum besuchen, erwartet ein Weihnachtswichtelsuchspiel. Das Dach der Weihnachtswichtelwerkstatt hat ein Loch, durch das es hineinschneit. Deshalb hat Schlossgeist Poldi den Wichteln angeboten, ihre Werkstatt heuer nach Schönbrunn zu verlegen. Leider ist beim Umzug etwas schiefgegangen und ein Teil der Wichtel ist nicht in den Werkstätten, die sich in den Nebengebäuden des Schlosses befinden, gelandet, sondern im Kindermuseum. Das Christkind möchte nun nach dem Rechten schauen. Aber wo im Kindermuseum haben die Wichtel jetzt ihre Werkbank aufgestellt? Wo steckt das Wichtelchen, das die Puppen herstellt? Und wird der Wichtel, der die Spielzeugautos baut, auch rechtzeitig fertig? Wer Poldi beim Suchen hilft, bekommt eine kleine Belohnung. Am 24. Dezember hilft sogar das Christkind bei der Suche. Aber nicht nur das Christkind stattet dem Kindermuseum einen Besuch ab. Am 6. Dezember schaut der Nikolaus von 10 bis 16 Uhr vorbei und beschenkt alle Kinder.

Poldis Weihnachts- und Silvesterbastelwerkstatt im Kindermuseum
Bis 24. Dezember heißt es im Kindermuseum wieder „Weihnachtszeit ist Bastelzeit“. Das Schlossgespenst Poldi hat sich wieder tolle Bastelstücke für die kleinen Gäste einfallen lassen. Zur Auswahl stehen ein Schneekönig, eine Schneekönigin, ein Weihnachtsmann und
ein Weihnachtsengel. Auch in diesem Jahr gibt es wieder „Basteln to go“. Das Kindermuseum bietet Bastelsackerl zum Mitnehmen an. Man braucht nur mehr Farbe, Schere, Klebstoff und schon kann der Bastelspaß zu Hause beginnen! Poldis Weihnachtsbastelwerkstatt für Kinder ab fünf Jahren hat an den Wochenenden und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr und von Montag bis Freitag von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Auch zu Silvester wird im Kindermuseum gebastelt. Poldis Silvesterbastelwerkstatt hat am 30. und 31. Dezember von 11 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Handpuppenführung im Kindermuseum: „Poldis Weihnachtsgeschichte“
Das Schlossgespenst Poldi begibt sich mit den Kindern auf eine Zeitreise und erzählt spannende Geschichten aus der Zeit Maria Theresias. Poldi berichtet von der Nikolausbescherung bei Maria Theresia und versucht gemeinsam mit den Kindern ein Geheimnis zu lüften: Was wurde zu Weihnachten 1814 das erste Mal in Wien gesichtet? Ob es wohl das Christkind selbst war? Die Handpuppenführung für Kinder ab vier Jahren gibt es am 24. Dezember um 10, 11, 13 und 14.30 Uhr.

Workshop „Kaiserliche Servietten falten“ im Kindermuseum
Der bekannte Faltkünstler Joan Sallas wird im Kindermuseum gemeinsam mit den Kindern barocke, kaiserliche und moderne Kunstwerke aus Servietten zaubern. Der Phantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Übrigens: Falt-Profis nennen ihre Tätigkeit „Servietten brechen“ und nicht „Servietten falten“. Der Faltworkshop wird am 7. Dezember von 14 bis 17 Uhr für Kinder ab sieben Jahren angeboten.

Semesterferienspezial im Kindermuseum: „Die Kaiserin bittet zu Tisch“
Während der Semesterferien wartet im Kindermuseum ein besonderes Highlight auf die jungen BesucherInnen. Die Kinder können eine kaiserliche Tafel festlich schmücken. Die kaiserliche Tafel wurde immer aufwendig gedeckt. Abgesehen vom kostbaren Geschirr und Besteck, zierten kunstvoll gefaltete Servietten in Tier- und Blumenform sowie modellierte Objekte wie Obst, Tiere und Figuren die Tafel. Bei „Die Kaiserin bittet zu Tisch“ können die Kinder eine Schautafel decken, Servietten falten und Obst, Tiere und Figuren modellieren. Das Semesterferienspezial wird für Kinder ab vier Jahren von 4. bis 10. Februar ganztägig angeboten. Am 6. Februar haben die kleinen Gäste zudem die Gelegenheit den Schlossgeist Poldi persönlich anzutreffen.

Spezialführung im Schloß Schönbrunn: „Maria Theresia und ihre Kinder“
Bei dieser Führung durch einen Teil der Prunkräume im ersten Stock des Schlosses Schönbrunn besichtigen die Kinder nicht nur die prachtvolle Sommerresidenz Maria Theresias, sondern tauchen auch in das Alltagsleben der kaiserlichen Großfamilie ein: Immerhin hatten Maria Theresia und ihr Mann Franz Stephan sechzehn Kinder. Nach der Tour durch die privaten Räumlichkeiten der Habsburger können die jungen BesucherInnen das Kindermuseum „Schloss Schönbrunn“ auf eigene Faust erkunden und Kostüme aus der damaligen Zeit anprobieren. Die Führung für Kinder ab sieben Jahren wird am 19. und 20. Jänner sowie am 16. und 17. Februar um 11 und 14 Uhr angeboten.

Kinderführung „Auf den Spuren der schönen Sisi“ in den Kaiserappartements der Wiener Hofburg
„Auf den Spuren der schönen Sisi“ können die Kinder in der Wiener Hofburg wandeln. Bei dieser Kinderführung besuchen die kleinen Gäste die Kaiserappartements, die Wohnräume von Sisi und Franz Joseph, und erfahren, wie die Kaiserin gelebt hat. Im Anschluss an die Führung können die Kinder in „kaiserliche“ Kleider und Uniformen schlüpfen. Die Kinderführungen ab sechs Jahren finden an den Wochenenden und Feiertagen um 10.30
und 14.30 Uhr statt. Zusätzliche Führungen gibt es am 15. November, während der Weihnachtsferien von 2. bis 4. Jänner und während der Semesterferien von 4. bis 8. Februar um 14.30 Uhr.

Kinder- und Familienprogramm im Hofmobiliendepot  - Möbel Museum Wien
Während die Eltern an einer Führung durch die neue Ausstellung „Bruch und Kontinuität: Das Schicksal des habsburgischen Erbes nach 1918“ teilnehmen, werfen die Kinder (von sieben bis 11 Jahren) einen Blick auf die Highlights der Ausstellung. Danach geht’s in die Bastelwerkstatt, wo Insignien der Habsburgermonarchie und Symbole der neuen, jungen Republik gebastelt werden. Das Kinder- und Familienprogramm findet am 16.12.2018, 20.1., 17.2., 10.3., 7.4., 19.5. und 16.6.2019 um 15 Uhr statt.
 

Kontakt

Unsere Partner

Wetter