Hüttenkult in Kärnten

  • Die Klagenfurter Hütte

  • Die „Pellarini-Hütte“ bei Tarvis

Mit zwei neuen Hütten wird in die heurige Hüttenkult-Zeit in der Villacher Region gestartet. Die Klagenfurter Hütte im Kärntner Bärental und das Rifugio Pellarini am Fuße des Wischbergs im Gemeindegebiet von Tarvis fügen sich in den Genussreigen ein und Berg- und Kulinarik-Fans gleichermaßen Genuss. Schöne Wanderrouten und hausgemachte traditionelle Köstlichkeiten aus der Alpen-Adria-Region sind eine fast unschlagbare Kombination.

Genusssregion Alpe-Adria
Auf Wanderungen lässt sich die gesamte Alpen-Adria-Region zwischen Kärnten, Italien und Slowenien erkunden und das gilt für das kulinarische Angebot genauso, wie für das landschaftliche. Neu in diesem Jahr sind die Klagenfurter Hütte im Kärntner Bärental und das Rifugio Pellarini am Fuße des Wischbergs im Gemeindegebiet von Tarvis. Die Hütten besitzen große Terrassen und ausreichend viel Platz, um den Abstand zu anderen Gästen einzuhalten. Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen haben hier höchste Priorität.
Auf der Klagenfurter Hütte waren nach einem Aufstieg auf 1.664m Seehöhe nicht nur ein toller Blick auf die Karawanken, sondern auch ein herzhaftes Bauerngröstl und anschließend frischgebackene Strudel und der köstliche Kaiserschmarrn mit selbstgemachten Zutaten direkt aus der Region. 2,5 Stunden geht’s hinauf, für Mountainbike-Fans ist die Auffahrt auch möglich. 

Rifugio Pellarini bei Tarvis
Das Rifugio Luigi Pellarini, kurz genannt auch „Pellarini-Hütte“, liegt an der Nordseite des Jôf Fuart in den Julischen Alpen und wurde im Jahr 1924 vom CAI, dem Club Alpino Italiano erbaut. Hungrige Wanderer können auf der 1.499 Metern gelegenen Berghütte typisch friulanische Gerichte probieren. Ein besonderes Schmankerl ist das Piatto Pellarini, ein Omelett mit Salsiccia, Polenta und Großpilzen. Auch hier stehen regionale und saisonale Speisen im Fokus und Weinverkostungen machen den Aufenthalt zu etwas Besonderem.

Unterwegs auf Stempeljagd
Der Sammelpass motiviert zum Wandern und Einkehren bei den verschiedenen Hüttenkult-Wirten in der Region und ist bei allen teilnehmenden Hütten sowie in den Tourismusinformationen Villach, Sattendorf und Faak am See erhältlich. Bereits ab vier Stempel nimmt man am großen Gewinnspiel teil. Die meisten Hütten sind bis Ende Oktober geöffnet.

Kontakt

Unsere Partner

Wetter