Auszeit mit Mehrwert

  • Wann immer es das Wetter zulässt, sollte man hinaus gehen

  • Am Ende jeder Kneipp-Therapie steht die Wärme

  • Der Nacken-Schulterguß wird warm verabreicht

  • Auch hier kommt warmes Wasser zum Einsatz

Die gibt es im Kurhaus der Marienschwestern in Aspach. Ein paar Wellnesstage gehören für viele Menschen zum fixen Bestandteil in der Urlaubsplanung. Vergleichsportale werden auf der Suche nach dem richtigen Angebot ebenso durchforstet wie Hotel-Websites. Potentielle Gäste suchen nach dem besten Preis-Leistungsverhältnis und meist werden die Maßstäbe an der Größe und Ausstattung des Wellnessbereiches gemessen. Alle Stückeln soll er spielen, mit geführten Saunaaufgüssen samt spaßiger Namen, und auch die Massagen sollen sich vom Gewohnten abheben.
Dazu noch eine außergewöhnliche Küche, die sowohl Quantität als Qualität bietet und schon ist er fertig, der scheinbar perfekte Wellnessurlaub. Der Körper wird gestreichelt und verwöhnt, die Seele bleibt oft trotzdem leer.
Wer mehr sucht, nämlich ein ganzheitliches Wohlfühlangebot für Körper, Geist und Seele und mit dem Gesundheitsfaktor noch dazu, fährt ins Kurhaus der Marienschwestern nach Aspach. Dort wird der etwas andere Wohlfühlurlaub zelebriert, nämlich jener mit Wertschätzung und ganzheitlichem Ansatz.
Die Basis des Traditionshauses setzt auf die Kneipp-Lehre, Wasser spielt daher eine große Rolle. Dank der bestens ausgebildeten Marienschwestern vom Karmel werden die Kneipp-Güsse professionell verabreicht. Und um auch gleich mit dem fast schon manifestierten Gerücht des kalten Wassers aufzuräumen sein gesagt: Kneipp-Güsse beinhalten sehr viel warmes Wasser.
Dazu gehören der heiße bzw. ansteigende Lumbalguss (Wasserstrahl auf die Mitte des Rückens), der mit ca. 30° angewandt wird und zur Durchblutungssteigerung im kleinen Becken führt. Dieser dient der Lockerung der Lendenwirbelsäule für nachfolgende Bewegungsübungen. Gegen Verspannungen der Rückenmuskulatur und bei psychischen Belastungen wirkt ein warmer Wirbelsäulenguss. Hier wird bei 33-35° der Wasserstrahl von der Halswirbelsäule abwärts gerichtet. Nach allen Güssen soll eine Bettruhe von einer halben Stunde eingehalten werden, denn diese Ruhezeiten sind sehr wichtig, weil dabei der Körper Zeit hat, um auf die Reize zu reagieren.  

"Kalt-warm" ist gut für die Gesundheit
Am bekanntesten beim Kneipp-Thema sind wohl die Wechselgüsse, sie regen das Herz-Kreislaufsystem an und können auch ohne ärztliche Konsultation angewandt werden, Arm- und Kniegüsse sind ohne Rücksprache mit dem Arzt möglich.
Kaltes Wasser übt allerdings den größten Reiz auf den Körper aus, Dauer und Temperatur beeinflussen die Reize. Schwache bzw. kurze Reize regen die Lebenskraft an – starke Reize heben sie auf bzw. beruhigen. Mit den Wechsel-Güssen hat man da auch eine gute Dosierung und diese werden bei den Marienschwestern in Aspach eben am häufigsten angewandt.
Wer ins Detail gehen und die Kneipp-Lehre medizinisch anwenden möchte, bleibt länger in Aspach und gönnt sich eine Kur. Nach ärztlicher Konsultation wird für jeden einzelnen Gast ein individuelles Programm zusammengestellt, das aus Kneipp-Güssen, Wickel und Massagen besteht. Selbstverständlich immer von Fachleuten durchgeführt, die eine spezielle Ausbildung absolviert haben.

Und genau das unterscheidet das Kurhaus mit Wellnesstouch von einem Wellnesshotel, nämlich die Fachleute. Und diese sorgen dann dafür, dass die Behandlungen nicht nur als kurzzeitige Streicheleinheiten wahrgenommen werden, sondern einen nachhaltigen Effekt erzielen. Dazu kommt die wertschätzende Atmosphäre, die nicht zuletzt von den geistlichen Schwestern ausgeht und sich mit allen Mitarbeitern durch das ganze Haus zieht. In Aspach werden tatsächlich Körper, Geist und Seele angesprochen und führen zu dem spürbaren Gesamt-Wohlbefinden.

Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz
Weil Essen bekanntlich Leib und Seele zusammenhält, wird auch auf die Kulinarik großer Wert gelegt. Die Küche orientiert sich an den regionalen und saisonalen Produkten, gekocht wird leichte Hausmannskost. Und obwohl die Gäste dreimal täglich zu Tisch gebeten werden, hat man nach dem Essen weder ein Völlegefühl, noch schlägt der Zeiger der Waage bedenklich aus. Wohl das beste Anzeichen für eine ausgewogene Küche.

Wasser marsch
Den Wasserspielen wird im Traditionshaus in Aspach besonderes Augenmerk geschenkt. So gibt es neben den Kneipp-Güssen auch einen großen Indoor-Pool, der nicht zur zum ausgiebigen Schwimmen einlädt, sondern in dem auch das Wasser-Klang-Erlebnis stattfindet.  Im Wasser liegend, mit Unterstützung von Schwimmhilfen oder Therapeuten sanft über die Oberfläche bewegt, entspannen sich die Muskeln, und die Endorphinproduktion wird angeregt. Unterwasserlautsprecher binden mit wohlklingenden Melodien die akustische Aufmerksamkeit. Die akustischen Wellen fließen durch das Wasser auf den gesamten Körper ein. So wird Musik nicht nur gehört, sondern auch gespürt und  verinnerlicht. Baden in Musik ist ein Musikerlebnis der neuen Dimension, weitaus intensiver als alles Gehörte über Köpfhörer oder Dolby-Surround-Anlagen und abgeschirmt von allen Reizen des Alltags, ermöglicht das Wasser-Klang-Erlebnis den Gästen eine Reise zu sich selbst.

Einige Tage im Kurhaus der Marienschwestern ist eine Auszeit von Hektik, Stress und dem täglichen Hamsterrad. Ein kleiner Tipp noch zum Schluss: besonders Alleinreisende sind in allen drei Häusern bestens aufgehoben, denn Kur- und Gesundheitsgäste mischen sich bestens und im Restaurant fühlen sich daher auch Singles sofort integriert.
 

 „Gesunde Auszeit“

Anreise: DO-SO, 14.00 bis 17.00 Uhr,
Abreise: nach dem Frühstück
Preis: Komfort Preis inkl. MwSt., € 299,00

Inkludierte Leistungen
* 3 Übernachtungen (DO-SO) Vtail-Vollpension, inkl. "Gesunde Auszeit"
* 1 Wechsel-Knieguss
* 1 Wechsel-Armbad
* 1 Kräuterauflage
Weitere Anwendungen können zugebucht werden.* Ganztags Vital-Getränkebar mit Kräutertees
* Hallenbad der Sinne
* Sauna, Dampfbad und Infrarot-Kabine
* Kuscheliger Bademantel, Badetücher für die Zeit Ihres Aufenthaltes gratis
* Nordic-Walking-Stöcke, Schneeschuhe, Fahrräder für die Zeit Ihres Aufenthaltes gratis
* Möglichkeit am gemeinsamen Gebet der Schwestern und an der Eucharistiefeier teilzunehmen
* Die Schwestern nehmen sich gerne Zeit für ein persönliches Gespräch
Angebot gültig bis 23. Dezember 2016

Kontakt

KNEIPP TRADITIONSHAUS DER MARIENSCHWESTERN VOM KARMEL
A - 5252 Aspach
Kneippstraße 1
Tel: +43(0)7755/7051-0
aspach@marienschwestern.at
www.tem-zentrum.at

Unsere Partner

Wetter