Ein Lied wird gefeiert

  • Hallein - Gruber

  • Das Mohr-Taufbecken in Salzburg

200 Jahre „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ Am 24. Dezember 1818 sangen Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal das Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ in Oberndorf bei Salzburg. Von dem jungen Salzburger Hilfspfarrer Mohr stammte das Gedicht, die Melodie komponierte der aus Oberösterreich stammende Lehrer und Organist Gruber. Zweihundert Jahre später wird das Lied von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten auf der ganzen Welt gesungen.
 „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ ist UNESCO-Weltkulturerbe und Weltfriedenslied, internationales Kulturgut und musikalisches Erbe. Das große Jubiläum wird in den 13 Stille-Nacht-Orten im SalzburgerLand, in Tirol und in Oberösterreich gebührend gefeiert: Mit Museums-Neueröffnungen, Sonderausstellungen in Salzburg und Linz, einem neuen Bühnenstück und zahlreichen Veranstaltungen. Gäste aus aller Welt kommen in den Genuss eines echten, unverfälschten Urlaubserlebnisses auf den Spuren von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“.

Auf der „Stille Nacht! Heilige Nacht!“-Jubiläums-Webseite www.stillenacht.com sind alle Termine der Feierlichkeiten zum großen Jubiläum angeführt. 13 Stille-Nacht-Orte gibt es in den Bundesländern Salzburg, Tirol und Oberösterreich: Das Jubiläum ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem Besucher aus aller Welt teilhaben sollen. Nur wenige Menschen wissen, dass die Ursprünge des Weihnachtsliedes im SalzburgerLand liegen, dass Franz Xaver Gruber in Oberösterreich geboren und aufgewachsen ist und dass die Verbreitung des Liedes über Tirol erfolgte.

Die Highlights im Jubiläumsjahr 2018
In insgesamt neun Stille-Nacht-Orten und -Museen – darunter auch im Salzburg Museum – ist von 29. September 2018 bis 2. Februar 2019 die dezentrale Landesausstellung zu sehen. Die Museen in Salzburg, Arnsdorf, Oberndorf, Hallein, Wagrain und Mariapfarr zeigen unterschiedlichste Facetten des Liedes und dessen Schöpfer, in Hintersee widmet sich ein neuer Themenweg dem Lied. Über die Salzburger Landesgrenzen hinaus sind bei der Ausstellung auch Hochburg-Ach (Oberösterreich) und Fügen (Tirol) mit dabei.
* Am 24. November 2018 feiert das neue Bühnenstück mit dem vorläufigen Titel „Silent Night Story“ in der Felsenreitschule Premiere. Die Produktion bietet alle Voraussetzungen, um „Broadway“-Feeling nach Salzburg zu bringen. Der amerikanische Filmkomponist und Emmy-Preisträger John Debney („Ice Age“, „Sin City“, „The Jungle Book“) komponiert die Musik. Das Drehbuch verfasst Autorin, Regisseurin und Musikerin Hannah Friedman. Andreas Gergen, bekannt von der Erfolgsproduktion „The Sound of Music“, führt Regie.
* Von 1. Dezember 2018 bis 2. Februar 2019 widmet sich die Sonderausstellung „Weihnachtliches Singen“ im Schlossmuseum Linz den Jubiläen 200 Jahre „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ und 135 Jahre „Es wird scho glei dumper“. Neben der Geschichte der weihnachtlichen Liedkultur in Oberösterreich werden in der Sonderausstellung die Oberösterreich-Bezüge dieser beiden international beliebten Lieder aufgezeigt.
 

Die 7 Stille-Nacht-Orte im SalzburgerLand auf einen Blick
Stadt Salzburg: Geburtsort von Joseph Mohr / Geführte Stille-Nacht-Stadtführungen
Arnsdorf: Wohnort von Franz Xaver Gruber / Stille-Nacht-Museum, Wallfahrtskirche
Oberndorf: Erstaufführungsort / Stille-Nacht-Museum, Gedächtniskapelle im Stille-Nacht-Bezirk
Hallein: letzter Wohnort und Grab von F. X. Gruber / Stille-Nacht-Museum (aktuell auf Grund der Neugestaltung geschlossen), Singen am Grubergrab
Mariapfarr: erste Einsatzstelle von J. Mohr / Stille-Nacht-Museum, Wallfahrtskirche
Hintersee: erste selbstständig verwaltete Pfarre von J. Mohr / Stille-Nacht-Museum, Kapelle, Weg
Wagrain: letzte Einsatzstelle und Grab von J. Mohr / Neues Stille-Nacht-Museum, Themenweg

Die 3 Stille-Nacht-Orte in Oberösterreich auf einen Blick
Hochburg-Ach: Geburtsort von F. X. Gruber / Museum, Franz-Xaver-Gruber-Friedensweg, Historienspiel am dritten Adventwochenende
Ried im Innkreis Ausbildungsort von F. X. Gruber / Original-Stille-Nacht-Krippe im Museum Innviertler Volkskundehaus
Steyr: ältester überlieferter Textdruck des Liedes / Replik des Textdruckes im Weihnachtsmuseum (ab 2018)

Die 3 Stille-Nacht-Orte in Tirol auf einen Blick
Fügen: Heimat von C. Mauracher und der Rainer Familie / Heimatmuseum, Gedenktafeln
Hippach: Heimat der Geschwister Strasser / Heimatmuseum im Strasser-Häusl
Region Achensee: Heimat von Nationalsänger Ludwig Rainer / Ausstellung, Kapelle, Grabstelle

Kontakt

Unsere Partner

Wetter