Fasten mit Bier

Braukunst trifft Fasten-Kompetenz. Wenn sich die Prämonstratenser Chorherren des Stiftes Schlägl mit den Marienschwestern vom Karmel in Bad Mühllacken zusammentun, dann entsteht ein modernes Fastenbier.
"Flüssiges bricht das Fasten nicht" - diese eingängige Regel steht an der Wiege aller Fastenbiere. Weil fastende Mönche in alten Zeiten die Energie für die harte tägliche Arbeit aus dem Bier bezogen, sind die meisten Fastenbiere bis heute kräftig und kalorienreich mit hohem Alkoholgehalt.
Die mit 400 Jahren Brautradition bestens gerüstete Stiftsbrauerei Schlägl und die Ernährungs- und Fastenexpertinnen vom Curhaus Bad Mühllacken der Marienschwestern vom Karmel sind den entgegengesetzten Weg gegangen. Das Ergebnis ist ein leichtes Mühlviertler Fastenbier, alkoholarm und mit mild-pfeffrigem Geschmack. Mit ausgewählten Kräutern unterstützt die moderne Variante des Fastenbieres die Wirkung des bewussten Verzichts. Eine wichtige Rolle spielt dabei der die Verdauung anregende Galgant. Das Schlägler Fastenbier ist ausschließlich in der Fastenzeit bis Ostersonntag erhältlich.
Im Curhaus Bad Mühllacken haben die Marienschwestern vom Karmel ein Kompetenzzentrum für Fasten und bewusste Ernährung aufgebaut. Sie nutzen das Wissen der Traditionellen Europäischen Medizin für ihre Angebote rund um Fasten. www.kneippen.at
Im Stift Schlägl wird nachweislich seit 1580 Bier gebraut. Das Urgesteinswasser aus dem Böhmerwald und der Mühlviertler Hopfen geben den Bierspezialitäten ihren charakteristischen Geschmack. Daneben bietet das Seminarzentrum des Stiftes Schlägl mit medizinischer und spiritueller Begleitung an. Infos: Hotel des Stiftes Schlägl, Tel.: +43 7281 8801-400, www.stift-schlaegl.at

 

Kontakt

Unsere Partner

Wetter