Almabtrieb Silberregion Karwendel

Als besonderes Ereignis wird alljährlich im Herbst die Rückkehr der Tiere ins Tal gefeiert. Sowohl für Touristen, als auch für Einheimische sind die Almabtriebe ein immer wieder gern gesehenes Erlebnis. Kühe, Ziegen und Schafe kehren quasi im Festtagskleid vom Sommerurlaub zurück:  „Aufgebüschelt“, wie es im Einheimischen-Jargon heißt, also mit kunstvollen Kronen aus  Latschen, Almblumen,  oft auch kirchlichen  Symbolen auf dem Kopf, ziehen die Almtiere in ihr  Heimatdorf ein. Die um den Hals gebundenen Glocken signalisieren schon von weitem die
Ankunft der vierbeinigen Milchlieferanten. Wobei es Ausnahmen gibt, denn der Schmuck wird  nur  angelegt, wenn alle Tiere einer Alm vollzählig und gesund aus dem Almsommer zurückkehren.
Das Schmücken der Tiere ist eine mehrstündige Schwerarbeit und erfolgt erst vor dem letzten Abschnitt des langen Marsches über die Joche und Pässe. Erreicht die Kolonne dann das Heimatdorf, mischen sich in das Glockengebimmel „Juchezer“ (Jodler) der Senner bzw.  Almbauern, Schnapsflaschen kreisen, Busserl werden verteilt.
Den Abschluss bildet meist ein zünftiges Almabtriebs bzw. Heimkehrerfestl, bei dem  bäuerliche Köstlichkeiten, wie Krapfen, Speck und Almkäse kredenzt werden.

Enger Kirchtagsfest
Ein besonderes Fest im Herbst ist auch der Enger Kirchtag. Die Bauern des Almdorfes laden am Ende des Sommers zu diesem traditionellen Kirchtagsfest ein. Alle Bewohner des Almdorfes versammeln sich  bei der Almkapelle und beginnen mit einer  heiligen Messe die Feierlichkeiten. Anschließend findet das Almfest statt. Selbst gemachte  Tiroler Schmankerln  verführen die Besucher.
Termin ENGER KIRCHTAG 07.09. um 09.30, Uhr Hinterriss/Eng, Engalm.

 

Tourismusverband Silberregion Karwendel
Münchner Strasse 11
6130 Schwaz
Tel.: + 43.5242.63240
www.silberregion-karwendel.com

Kontakt

Unsere Partner

Wetter